Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Studie empfiehlt Anlagen in deutsche Büroflächen

Die Credit Suisse geht in ihrer Studie "Global Real Estate" von einer Wiederbelebung der Weltwirtschaft bei stabiler Inflation aus. Insgesamt bestehen für das kommende Jahr gute Voraussetzungen für einen weiteren Anstieg der Immobilienpreise in großen Teilen der Welt, erklärte Zoltan Szelyes, Global Real Estate Analyst bei der Credit Suisse. Investoren, die von dem weiteren Anstieg der Büromieten profitieren wollen, empfiehlt Szelyes insbesondere eine Anlage in Deutschland, Frankreich, Schweden, Singapur und Japan.

.

Deutsche Gesellschaften unter Kaufempfehlungen
Kaufempfehlungen gibt Credit Suisse für die folgenden öffentlich gehandelten Immobilienwerte: IVG Immobilien, Deutsche Euroshop, Patrizia Immobilien, Fabege, Hufvudstaden, Jelmoli, Immoeast, Meinl European Land, Cheung Kong (Hongkong), Ascendas REIT (Singapur), Tokyo Land, Mitsui Fudosan (beide Japan), und SP Setia BHD (Malaysia)