Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Studentisches Wohnen wird für Investoren interessanter

Die International Campus AG hat das Forschungs- und Beratungsinstitut BulwienGesa mit der Erstellung einer umfassenden Studie zur aktuellen Lebens- und Wohnsituation von Studierenden in Deutschland beauftragt. Als Case Study wurde der Standort Bremen intensiver untersucht.

.

BulwienGesa bewertet die Wohnraumsituation von Studierenden in Deutschland insgesamt als angespannt, weil gerade kleinteiliger Wohnraum knapp ist. Die gezahlten monatlichen Mieten differieren je nach Wohnform erheblich, wobei das durchschnittlich verfügbare studentische Gesamteinkommen seit Jahren steigt.

Singuläre Faktoren wie die Verkürzung der Abiturzeit und die Aussetzung der Wehrpflicht lassen die Studentenzahlen derzeit sprunghaft ansteigen. Langfristig sorgen die erhöhte räumliche Mobilität von Studierenden, die hohe Attraktivität eines Studiums in Deutschland für ausländische Studentinnen und Studenten sowie die steigende Studienberechtigungsquote für eine zunehmende Nachfrage nach flexiblen Wohnlösungen mit umfangreichen Service und kompletter Ausstattung.

Horst Lieder, Vorstandsvorsitzender der International Campus AG, kommentiert die Ergebnisse: „Die vorliegende Studie von BulwienGesa belegt, dass studentisches Wohnen für Investoren interessanter wird. Die Nachfrage nach Studentenapartments mit hohen Standards zieht an, immer mehr Studenten sind bereit und in der Lage, für besondere Qualität und sinnvollen Service einen Aufpreis zu zahlen. Gleichzeitig sind passende Wohnlösungen in vielen Städten knapp. Deshalb investieren wir in den Standort Bremen. Hier stimmen die für uns wichtigen Faktoren wie Universitätsnähe, Studentenzahl und Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.“

Die International Campus AG realisiert mit dem Emissionshaus Kapitalpartner GmbH in der Freien Hansestadt den „IC-Campus Bremen“ mit hochwertigem Wohnraum für insgesamt 345 Studierende. Das Studentenwohnhaus auf dem zentral gelegenen Universitätscampus wird auf einer Grundstücksfläche von 5.000 m² vorraussichtlich bis zum Wintersemester 2012 fertiggestellt. Es bietet 327 Einzelapartments und neun Doppelapartments und wird nach den Entwürfen des Bremer Architekturbüros hübschen | knigge mit dem Energiestandard KfW 70 errichtet. Drei zusammenhängende Gebäudeteile schließen überdachte Innenhöfe mit Tageslicht ein. Das Investmentvolumen in Bremen beträgt ca. 20 Mio. Euro.