Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Strategis AG übernimmt Verwaltung exklusiver Wohneinheiten

Mit dem Verwaltungsauftrag für mehr als 1.500 hochwertige Mieteinheiten der börsennotierten Eigentümerin International Real Estate plc. (I.R.E. London) in Berliner Innenstadtlagen, ist dem Spezialisten für Integriertes Property Management Strategis AG die erfolgreiche Erweiterung seines Hauptstadt- Portfolios gelungen. „Wir bringen alle Voraussetzungen mit, um den Wohnimmobilienmarkt innerhalb Berlins innovativ und nachhaltig zu verwalten“, sagt Strategis-Vorstandsvorsitzender Sascha Nöske.

.

Mit dem Integriertem Property Management nimmt Strategis eine Vorreiterrolle im Bereich der ganzheitlichen Betrachtung von Wohnimmobilienverwaltung ein. Dabei werden Property- und Asset Management mit einem umfangreichen und vor allem individuellen Dienstleistungsangebot verzahnt. Ziel ist es, eine nachhaltige Wertschöpfung des Immobilienportfolios zu erreichen.

Gegenwärtig folgt der allgemeinen Phase des dynamisch getriebenen Asset- und Property die Phase des Integrierten Property Managements. I.R.E. London hat das Potenzial des umfassenden und innovativen Leistungsspektrums der Strategis AG frühzeitig erkannt: „Der innovative Ansatz für Verwaltungsdienstleistungen im Immobilienbereich hat uns überzeugt“, so Rolf L. Nordström, Direktor von I.R.E., man gehe von einer regelrechten Marktvitalisierung durch Strategis in diesem Bereich aus.

Mit der Übernahme von mehr als 1.500 Wohneinheiten der I.R.E. London ist Strategis nun der Durchbruch in Berlin gelungen. Zu den Verwaltungseinheiten zählen unter anderem das bekannte Gecko-Haus in Berlin-Friedrichshain, dem kommenden Kiez der Hauptstadt sowie hochwertige Gebäude in der Uhlandstraße, direkt am Kurfürstendamm. „Mit I.R.E. haben wir einen professionellen Investor, der unser Integriertes Property Management zur kontinuierlichen Wertschöpfung des Portfolios nutzen kann“, erläutert Nöske.