Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Strabag hisst Richtkrone über Düsseldorfer Büro-Objekt „Obrkssl“

Im Beisein des Düsseldorfer Oberbürgermeisters Thomas Geisel und Hauptmieterin HSBC Deutschland, vertreten durch die Sprecherin des Vorstands, Carola von Schmettow, hisste Strabag Real Estate GmbH (SRE) gestern den Richtkranz über dem „Obrkssl – home of success“. Bei der Grundsteinlegung vor einem Jahr hieß das Projekt noch „New Office“ [wir berichteten]. In Anlehnung und als Hommage an den Stadtteil Oberkassel wurde die 35.000-m²-Büroimmobilie nun umbenannt und das Objekt samt Stadtteil durch ein innovatives Marketingkonzept beworben. Mit drei viralen Spots, Plakaten und einer tollen Homepage, gelang es der zweistufigen Kampagne große Aufmerksamkeit zu erzeugen. Dabei sorgte die spannende Aufmachung für eine intensive und schnelle Verbreitung in den sozialen Medien.

.

Aufstrebender Bürostandort
Dazu muss man wissen: Oberkassel zählt mit seiner gewachsenen Infrastruktur zu den begehrtesten Vierteln Düsseldorfs. Hier vereinen sich Innenstadtnähe und exzellente Verkehrsanbindung mit vielen Restaurants und Läden sowie mit großzügigen Grünanlagen und Wasserflächen. Keine Frage, hier lässt es sich hervorragend leben – und mindestens ebenso gut arbeiten! Allerdings war das Quartier bislang in den Köpfen der Düsseldorfer vorrangig als Wohnort und nicht als Unternehmensadresse gesetzt. Genau das änderte die Rebranding-Kampagne für die moderne Unternehmensadresse, die an der Hansaallee in unmittelbarer Nähe zum Belsenpark entsteht.

Erfolgreich in Obrkssl
Harmonisch fügt sich das sechsgeschossige Office mit heller Klinkerfassade und großzügiger Fensterfront in die Umgebung ein. Äußerlich dominiert bei dem von RKW Architektur + entworfenen Gebäude in der Hansaallee 3 die Repräsentativität, im Inneren stehen die Zeichen auf Wohlfühlen: Auf den Grundrissen lassen sich alle Formen der Arbeitsorganisation umsetzen: vom Zellenbüro bis zur Open-Space-Lösung. Außerdem bietet das nach DGNB-Gold-Standard errichtete Gebäude ein so nachhaltiges wie hervorragendes Arbeitsklima.

Bei der Grundsteinlegung vor einem Jahr hieß das die 35.000-m²-Immobilie noch „New Office“. © Cadman für Strabag Real Estate GmbH
Beständigkeit im Wandel
So dynamisch der Außenauftritt ist, so unverändert sind die Eckdaten. Hauptmieterin ist auf ca. 73 % der Fläche die HSBC Deutschland, Käuferin die Investmentgesellschaft Patrizia (ehemals Triuva), die das Objekt im Dezember 2017 für rund 200 Mio. Euro erwarb [wir berichteten]. Die Arbeiten des Generalunternehmens, Ed. Züblin AG, laufen nach Plan, so dass die neue Schaffensstätte im Herbst 2020 bezogen werden kann.

Da über fast alle noch unvermieteten Flächen bereits Mietergespräche laufen, ist von einer Vollvermietung des Obrkssl bei Fertigstellung auszugehen.