Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Stiftung Mercator interessiert an ehemaliger Gagfah-Zentrale

In der Essener Huyssenallee gibt es endlich einen möglichen Nachmieter für die schon lange leerstehende ehemalige Unternehmenszentrale des Wohnungsunternehmens Gagfah. Die in der Nachbarschaft ansässige Stiftung Mercator will ihre Flächen erweitern und liebäugelt mit dem Gebäude mit der Hausnummer 36/38. Derzeit prüft die Stiftung den Abschluss eines Mietvertrages, dieser muss laut Bericht des Onlineportasl Derwesten noch verhandelt und abgeschlossen werden.

„Die Stiftung Mercator denkt darüber nach, die ehemalige Gagfah-Hauptverwaltung als Hauptmieter zu beziehen“, bestätigte eine Sprecherin der Stiftung Mercator. „Wir streben einen Umzug kommendes Jahr an.“ Seit 4 Jahren steht das Bürogebäude an der Ecke Baedeckerstraße...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Essen

Das könnte Sie auch interessieren:

64 DGNB-Zertifikate verliehen

Nachhaltigkeit

64 DGNB-Zertifikate verliehen

Das Nachhaltigkeit zu einem elementaren Bestandteil der Immobilienwirtschaft geworden ist, zeigte sich auch in diesem Jahr wieder an den zahlreichen verliehenen Zertifikaten auf der Expo Real....
Dienstag, 18. Oktober 2016