Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Stiftung eröffnet Tübinger Ronald McDonald Haus

Nach eineinhalb Jahren Bauzeit eröffnet heute das Ronald McDonald Haus Tübingen. Es bietet jährlich 600 Familien ein Zuhause auf Zeit, deren schwer kranke Kinder in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Tübingen behandelt werden. An der feierlichen Eröffnung nahmen zahlreiche Politiker und Prominente teil, darunter: Florian König, TV- und Sportmoderator sowie Schirmherr des Ronald McDonald Hauses Tübingen und Christoph Koch, Vater des bei „Wetten dass...?“ verletzten Wettkandidaten.

.

Das Ronald McDonald Haus Tübingen ist das erste Elternhaus der McDonald's Kinderhilfe Stiftung in Baden-Württemberg und mit 30 Apartments das zweitgrößte Deutschlands. Zeitgleich finden 30 Familien Platz im neuen Elternhaus. Aufgenommen werden Familien, deren schwer kranke Kinder im Universitätsklinikum Tübingen behandelt werden. Die Eltern haben so die Möglichkeit, in der schwersten Zeit des Lebens ihrer Kinder in deren unmittelbarer Nähe zu wohnen. Nach einer Studie der Universität Groningen beschleunigt die Nähe zu wichtigen Bezugspersonen den Heilungsprozess deutlich.

Hermann Strampfer, Regierungspräsident Tübingen: „Im Ronald McDonald Haus gehen Wohltätigkeit und Ehrenamt eine wunderbare Allianz ein. Die McDonald's Kinderhilfe Stiftung finanziert und das Ehrenamt erfüllt es mit Leben. Es ist für die Kranken und ihre Familien, aber auch für uns alle ein Zeichen für Menschenliebe und Zuversicht.“