Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Steigende Immobilienpreise in Krefeld

Der Durchschnittspreis für Wohn- und Geschäftshäuser in Krefeld ist 2013 im Vergleich zum Vorjahr um zwölf Prozent auf 299.000 Euro gestiegen. Bei 315 verkauften Objekten erhöhte sich dadurch auch der Gesamtumsatz um 13 Prozent auf 94 Millionen Euro. Dies geht aus dem aktuellen Marktreport von Engel & Völkers Commercial hervor. Der höchste Umsatz wurde dabei in der Stadtmitte erzielt. Dort wurden Wohn- und Geschäftshäuser mit einem Wert von insgesamt circa 27,4 Millionen Euro gehandelt. Mit deutlichem Abstand folgen die Stadtteile Cracau (15,2 Millionen Euro) und Bockum (11,6 Millionen Euro).

Mietpreissteigerungen in guten und mittleren Lagen
„Das in Cracau gelegene Musikerviertel erfreut sich einer besonders starken Nachf...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Krefeld