Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Standard & Poor’s: DekaBank-Konzern beste große Fondsgesellschaft

Der DekaBank-Konzern ist bei den Standard & Poor’s Fund Awards 2007 Germany als beste große Fondsgesellschaft in Deutschland über ein Jahr ausgezeichnet worden.

.

„Wir freuen uns sehr über den Preis. Mit dem Fund Award 2007 wird unsere erbrachte Leistung durch einen neutralen Experten honoriert“, so Oliver Behrens, im Vorstand der DekaBank für das Geschäftsfeld Asset Management Kapitalmarkt verantwortlich. „Die Auszeichnung zeigt, dass unsere Fondsmanager mit ihren Teams das Richtige tun und deshalb im vergangenen Jahr im Wettbewerb vorne lagen.“ Standard & Poor’s habe mit dem Preis die Qualität der Produktpalette bestätigt. Bei der Prämierung berücksichtigt die Ratingagentur alle in Deutschland zum Vertrieb zugelassenen Fonds. Maßgeblich für die Bewertung ist nicht nur eine herausragende Performance, sondern auch die Beständigkeit dieser Outperformance im Verhältnis zu den Fonds der Vergleichsgruppe.

Den entscheidenden Impuls für den Erfolg sieht Thomas Neiße,
Vorsitzender der Geschäftsführung der Deka Investment, in der engeren Bindung von Fondsmanagern an ihre Produkte: „Wir haben den Fondsmanagern wieder mehr Verantwortung gegeben. Das Ergebnis zeigt sich auch in der verbesserten Performance.“ Und die soll auch in Zukunft optimiert werden. „Wir wollen das hohe Niveau, das wir als zentraler Asset Manager der Sparkassen-Finanzgruppe erreicht haben, auch in Zukunft halten und möglichst noch weiter steigern“, sagt Neiße. „Der Fund Award 2007 ist für uns eine Auszeichnung, die verpflichtet.“