Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Städtebauliches Großprojekt am Porscheplatz in Zuffenhausen

XCEL BusinessCampus

Wo in der 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts bereits an den Grundlagen von Informatik und Informationstechnologie geforscht wurde, beginnt jetzt die Zukunft: Das rund 25 Hektar große ehemalige SEL-Areal in Stuttgart-Zuffenhausen wurde heute offiziell in XCEL BusinessCampus am Porscheplatz umbenannt. Mit der Enthüllung einer großflächigen Stele gaben Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster und FREO-Geschäftsführer Matthias Luecker den Startschuss für die Weiterentwicklung des städtebaulichen Großprojektes.

.

Im Jahr 2005 hatte die Deltona Real Estate GmbH & Co. KG das gesamte Areal erworben und der FREO Financial & Real Estate Operations GmbH die Entwicklung und Vermarktung übertragen. Rund neun Hektar des Geländes werden bereits von Alcatel-Lucent genutzt. Über 95.000 m² Bruttogeschossfläche wurden seit 2005 für den Hauptnutzer revitalisiert, unter anderem wurde für das Unternehmen ein 12.600 m² großes Verwaltungsgebäude neu errichtet, das vor kurzem seiner Bestimmung übergeben wurde. Ebenfalls bereits auf dem Gelände ansässig sind mit der Porsche AG und der Thales Holding GmbH weitere weltweit agierende Konzerne.

Mit der offiziellen Namensgebung und der Enthüllung einer Stele gaben Stuttgarts Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster und FREO-Geschäftsführer Matthias Luecker heute den Startschuss für die weitere Entwicklung und Nutzung des Geländes, das als XCEL BusinessCampus am Porscheplatz attraktive Büro- und Logistikflächen, vielfältige Neubaumöglichkeiten, eine gute Infrastruktur und viel Grün zu bieten hat. Hier entsteht ein BusinessCampus für alle – für große und kleine Unternehmen, für Start-ups und Etablierte, für IT-Entwickler und Logistik-Dienstleister, für Back-office und Handwerker. Eben ein lebendiger Campus mit einem flexiblen Flächenangebot.

Auf dem rund 16 Hektar umfassenden Areal stehen etwa 20.000 m² Bürofläche im Bestand zur Verfügung. Weitere 20.000 m² sind als Neubebauung möglich. Des Weiteren sind rund 25.000 m² Bestandsflächen im Bereich Logistik und Industrie vorhanden, weitere 40.000 m² Logistik- und Industrieflächen wären durch Neubau zu realisieren. Teile des Geländes sind als Industriegebiet ausgewiesen und ermöglichen einen 24-Stunden-Betrieb. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Sportwagenhersteller Porsche und dem neuen Porsche-Museum sind im vorderen Bereich des Areals unter anderem ein Vier-Sterne-Hotel, Gastronomie, Nahversorgung und eine Kindertagesstätte geplant.

Die großzügigen Büro- und Logistiknutzflächen des BusinessCampus können flexibel und bedarfsgerecht gestaltet werden. Ob Bestand oder Neubau – ein lebendiger Mix garantiert ein anregendes Geschäftsumfeld. Mit einem S-Bahn-Anschluss direkt vor der Tür, kürzesten Wegen zum Stuttgarter Hauptbahnhof, zu Bundesstraßen, der Autobahn A 81 sowie zum Flughafen Stuttgart.