Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Stadtrat genehmigt Büro- und Wohnprojekt

Der Düsseldorfer Stadtrat beschloss am 14. Dezember den Bebauungsplan für das "Landesgrundstück Tannenstraße" in Derendorf. Auf dem 15 ha großen ehemaligen Kasernengelände zwischen Johannstraße, Ulmenstraße und Roßstraße entwickelt die Landesentwicklungsgesellschaft LEG NRW Flächen für das Werbeunternehmen Grey (allein 10.500 m² Bürofläche) und andere Mieter - ingesamt 124.000 m² Büro- und Wohnfläche.

.

Wohnen und Büros auf 124.000 m² Geschossfläche
Laut Bebauungsplan können in den denkmalgeschützten Altbauten und geplanten Neubauten nun rd. 69.000 m² Geschossfläche für Büro-/Verwaltungsnutzung sowie 55.000 m² für Wohnen und Gemeinbedarf (Kindertagesstätte) entstehen. Der Nahversorgung dienende Läden sind möglich, großflächiger Einzelhandel wird ausgeschlossen. Nach derzeitiger Planung werden die Bauvorhaben von der LEG (Büroprojekte und Wohnungen) und der THS Treuhandstelle (Wohnungen) bis zum Jahr 2010 fertiggestellt.

Hochhaus mit 25.000 m² Geschossfläche möglich
Der Stadtrat genehmigte zugleich ein Hochhaus für Hotel- oder Büronutzung mit 25.000 m² Geschossfläche in 17 Geschossen auf dem Eckgrundstück Roßstraße/Johannstraße. Das Grundstück ist städtisches Eigentum, einen Projektentwickler oder Ankermieter gibt es dafür bislang nicht. Das Projekt ist Teil des Gesamtkonzeptes für die Neunutzung des Areals Tannenstraße, das Eigentum des Landes Nordrhein-Westfalen ist.