Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Stadt erteilt kurzfristig Baugenehmigung für Minarett in Mönchengladbach

Bereits in der kommenden Woche wird der städtische Fachbereich Bauordnung und Denkmalschutz eine Baugenehmigung für das geplante Minarett auf dem Gelände an der Duvenstraße erteilen. Dies teilte Fachbereichsleiter Peter Krämer nach einem erfolgreich verlaufenen Gespräch zwischen der Stadt, dem türkisch-islamischen Kulturverein und dem Architekten des Minaretts mit.

.

Der Kulturverein sicherte darin zu, auf eine Beschallung des Gebäudes zu verzichten und statt einer direkten, eine indirekte Beleuchtung in der Spitze des Turms einzubauen. Diese Vereinbarung, die die nachbarschaftlichen Interessen berücksichtigt, wurde der Stadt schriftlich vorgelegt und führte letztendlich zum Startschuss für den Bau des Gebetsturms, der maximal eine Höhe von 20 Metern erreichen darf.