Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Fashion Outlet Leipzig: Bau startet im Frühjahr

Das in Behna geplante Factory Outlet Center (FOC) biegt offensichtlich auf die Zielgerade ein. Die letzten wichtigen Fragen zur Verkehrsführung konnten geklärt werden, somit kann mit dem ersten Bauabschnitt auf dem einstigen Gelände des PEP-Marktes direkt an der A 9 noch in diesem Frühjahr begonnen werden. Die Eröffnung ist für Ostern 2016 geplant.

.

Mit den Abrissarbeiten auf dem PEP Areal hatte die Centrum Bau bereits im letzten Herbst begonnen. Anfang Februar wurde zudem über die Verkehrsanbindung entschieden, demnach soll im nördlichen Bereich noch eine ca. 300 m lange Straße entstehen, die auch die Zufahrt zu insgesamt ca. 1.500 Parkplätzen einschließt. Da der Berufsverkehr und die Käufer sich zeitlich nicht begegnen werden, entschied der Ortsrat sich hier gegen die Errichtung eines Kreisverkehrs. Eine Zufahrtsstraße für den südlichen Teil des Areals besteht bereits.

Damit scheint das FOC Brehna auf die Zielgerade einzubiegen. Zu Verzögerungen war es gekommen, weil der niederländische Investor Stable International Development im nahe gelegenen Wiedemar ein weiteres Factory Outlet Center errichten wollte [Stable stoppt FOC Wiedemar zugunsten von FOC Gemeinschaftsprojekt in Brehna]. Aufgrund der Konkurrenzsituation hatten aber mehrere Gemeinden geklagt, letztendlich hat Stable aber seine Outlet-Pläne in Wiedemar zugunsten des Gemeinschaftsprojekts mit der Düsseldorfer ITG in Brehna, das nur 13 Kilometer entfernt ist, begraben. Nach derzeitigen Plänen werden im „Fashion Outlet Leipzig“ rund 11.500 m² Einzelhandelsfläche entstehen. Das Outlet ist in Anlehnung an die viktorianische Markthallenarchitektur des 19. Jahrhunderts geplant und sieht ein geschlossenes, eingeschossiges Center vor. Die Vorvermietungsquote liegt laut Stable inzwischen bei rund 70%, um welche Marken es sich handelt, wurde bislang aber noch nicht bekannt gegeben.