Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

St. Petersburger Flughafen - Fraport und Flughafen Wien AG im Rennen, Hochtief raus

Die Entscheidungen zur Ausschreibung des Flughafens Pulkowo in St. Petersburg schreiten weiter voran. Fraport und die Flughafen Wien AG sind in die engere Wahl für den Wiederaufbau des Flughafens gerutscht.

Rund eine Milliarde Euro soll der neue Flughafen Sankt Petersburg in etwa kosten. Während sich der Frankfurter Flughafen Betreiber Fraport die russische Bank VTB an die Seite geholt hat, setzt die Flughafen Wien AG auf das russische Investmentinstitut „Leader“, das zum Gazprom-Konzern gehört.

Ausgeschieden hingegen ist Hochtief. Der deutsche Baukonzern begründete seinen Ausstieg durch die fehlende wirtschaftliche Perspektive in Russland durch den drastischen Rückgang der Passagierzahlen.

[…]