Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

SportScheck zieht an den Leipziger Platz

Der Sportfachhändler SportScheck plant nach der Eröffnung der ersten SportScheck Filiale 2010 in der Berliner Schloßstraße für Ende 2013/ Anfang 2014 das zweite Haus mit 4.600 m² Gesamtfläche im Berlin-Mitte-Großprojekt am Leipziger Platz. Hier wurde im August 2012 der Grundstein für ein Shopping-Center mit 76.000 m² Verkaufsfläche gelegt. High Grain House Investments (HGHI) investiert 800 Mio. Euro auf dem ehemaligen Wertheim-Areal. SportScheck schafft in seiner Filiale am Leipziger Platz 12 insgesamt 60 neue Arbeitsplätze. Der neue Eingang wird nur 300 Meter von der Friedrichstraße entfernt sein. Die Verkaufsfläche wird sich auf drei Etagen verteilen und eine Frontlänge von zehn Metern haben. Der neue Store in Berlin ist bereits die 17. SportScheck-Niederlassung bundesweit. Nahezu zeitgleich, im Herbst 2013, eröffnet das neue Stammhaus des Sportfilialisten auf 10.000 m² in Münchens 1A-Lage an der Neuhauser Straße [Sport Scheck München verlässt Sendlinger Straße].

.

Bereits im Juli 2012 hatten die Copro Gruppe und die HGHI GmbH die finalen Voraussetzungen für den Bau des größten deutschen Einkaufszentrum auf dem Areal des ehemaligen Wertheim-Kaufhauses am Leipziger Platz geschaffen. Der Projektentwickler verkaufte ein etwa 700 m² großes Teilgrundstück des Projektes Voßpalais, im rückwärtigen Bereich der Voßstraße 33, an die HGHI [Berlin: Copro verkauft an HGHI ]. Bei der Grundsteinlegung in der Hauptstadt am 23. August bescheinigten die Redner aus Politik und Wirtschaft dem Bauprojekt einen wesentlichen Impuls für Handel, Tourismus und alle Berliner sowie Anlaufpunkt für die gesamte Stadt zu werden.

Neben SportScheck haben sich bereits weitere Filialisten aus der Modebranche Flächen im neuen Shopping-Center gesichert. Hollister, Gina Tricot, Strellson, Marc by Marc Jacobs, Peek & Cloppenburg, Wormland, Zara, Bershka und H&M werden zu den Mietern am Leipziger Platz gehören.