Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Spatenstich für Technikgebäude der RWTH Aachen

Das Rechen- und Kommunikationszentrum der RWTH Aachen wird erweitert. Neun Millionen Euro investiert der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) in das neue Technikgebäude.

.

Am 16. Oktober 2008 begannen die Bauarbeiten mit dem Ersten Spatenstich. Ende 2009 soll das 2.000 m² Nutzfläche bietende Gebäude, das den nächsten Supercomputer der RWTH beherbergen wird, fertiggestellt sein. Der Erweiterungsbau bietet die notwendige moderne und leistungsfähige Infrastruktur für den Supercomputer, der aus hochparallelen Rechnersystemen besteht, die ihrerseits tausende von Einzelprozessoren beinhalten. Deshalb sind trotz Miniaturisierung der einzelnen Bauelemente die Abmessungen dieser Rechner erheblich gestiegen. Auch ist der Energiebedarf solcher Systeme - trotz Einsatz energiesparender Prozessoren - sehr hoch. Rund 1,6 Megawatt Anschlussleistung werden zur Energieversorgung der Rechner benötigt.