Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Spanische Immobilien könnten für deutsche Banken zum Problem werden

Ein halbes Jahr, nachdem die neue Regierung in Spanien ihre Arbeit aufgenommen hat, deutet nichts darauf hin, dass sich die wirtschaftliche Lage im Land rasch wieder stabilisieren könnte. Spanische Banken gelten als großer Risikofaktor, da sie kaum noch in der Lage sind, sich aus eigener Kraft zu refinanzieren und vollkommen von den Krediten der EZB abhängig sind. Die Rating-Agentur Moody’s stufte vergangene Woche daher 16 spanische Banken herab, darunter auch Schwergewichte wie Banco Santander.

Die Lage in Spanien könnte aber auch für deutsche Kreditinstitute noch gefährlich werden, denn durch die anhaltende Banken- und Wirtschaftskrise im Land sinken auch die Immobilienpreise. Marktbeobachter gehen davon aus, dass die Talsohle noch...

[…]