Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Sonae Sierra und Foncière Euris setzen ersten Spatenstich

Sonae Sierra, der internationale Spezialist für Einkaufszentren, und der auf Einkaufs- und Freizeitcentern spezialisierte französische Investor Foncière Euris gaben heute mit dem ersten Spatenstich den offiziellen Start für das Einkaufs- und Freizeitzentrum (Bilder) im Gewerbegebiet Weiterstadt-Süd bekannt. Der Weiterstädter Bürgermeister Peter Rohrbach und Thomas Binder, als CEO verantwortlich für die Development-Tätigkeit Sonae Sierras in Deutschland, verkündeten den Beginn der Tiefbauarbeiten für die neue Einkaufs- und Freizeitwelt an der Autobahn A 5.

.

Mit einer Investitionssumme von rund 200 Millionen Euro entwickeln die beiden Joint Venture Partner, Sonae Sierra (50%) und Foncière Euris (50%) ein Einkaufszentrum mit 170 Mieteinheiten auf vier Ebenen. 50.000 m² GLA sind für Einzelhandel, 4.200 m² GLA für einen Freizeit- und Unterhaltungsbereich und 2.000 m² GLA für Gastronomie vorgesehen. 2.900 Stellplätze in einem direkt angeschlossenen Parkhaus werden das Angebot abrunden.

Mit der geplanten Eröffnung des Einkaufs- und Freizeitzentrums im Herbst 2008 entstehen zusätzlich ca. 1.000 neue Arbeitsplätze in der Region.

Durch die ideale Lage, direkt an der A 5, ist das Center für zirka 700.000 Einwohner im Umland innerhalb von max. 30 Fahrminuten zu erreichen. Somit stellt es nicht nur für die Bewohner des Kreises Darmstadt-Dieburg, sondern auch für Besucher aus dem Rhein-Main-Gebiet und Wiesbaden eine attraktive Einkaufs- und Freizeitmöglichkeit dar.

Auch bei diesem Projekt wird Sonae Sierra gemäß seiner hohen Umwelt- und Sicherheitsstandards dafür Sorge tragen, Auswirkungen der Bauaktivitäten auf die Umwelt auf ein geringes Maß zu beschränken. Sonae Sierra ist das einzige Unternehmen seiner Branche, dessen Umweltmanagementsystem nach ISO Standard 14001:2004 zertifiziert wurde. Umweltfreundlichkeit und Sicherheit der Baustelle sind eng mit der Unternehmensphilosophie verbunden und werden im Rahmen des Umweltmanagementsystems ständig überwacht. Dies beinhaltet auch den sparsamen Verbrauch kostbarer Ressourcen wie Wasser und Energie.