Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Griechenlandkrise: Société Générale wird kleiner

Die französische Bank Société Générale plant den Verkauf von Unternehmensteilen für etwa vier Milliarden Euro bis Ende des Jahres 2013. Zudem soll bei der Sparte „Investmentbanking“ jede zwanzigste Stelle abgebaut werden. Grund für die aktuelle Entwicklung dürften die wirtschaftliche Situation in Griechenland und eine mögliche Abstufung französischer Banken durch die Ratingagentur Moody's sein.

Die Société Générale selbst bezeichnete ihr finanzielles Engagement in den wirtschaftlich angeschlagenen Euro-Staaten als problemlos. Insgesamt seien von ihr 4,3 Milliarden Euro in Spanien, Portugal, Italien, Irland und Griechenland investiert worden, heißt es. Das wäre in etwa die Summe, die durch die zum Verkauf stehenden Untern...

[…]