Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Small Luxury Hotels of the World zieht positive Jahresbilanz 2007

Small Luxury Hotels of the World (SLH) zieht eine positive Jahresbilanz 2007: Der Umsatz der Gesamtreservierungen stieg im Vergleich zum Vorjahr um 23 Prozent und überschritt die Marke von 100 Mio. US-Dollar zum ersten Mal in der Geschichte von SLH. Die Small Luxury Hotels in London, Paris und Rom führen die Hotelmarke in Bezug auf das Reservierungsaufkommen an, dicht gefolgt von der französischen Côte d´Azur.

.

Auf Europa bezogen entwickelt sich der deutsche Markt außerordentlich gut. Mit einem Zuwachs von 75 Prozent gegenüber dem Vorjahr bei den Reservierungen aus Deutschland avancierte es zum fünftgrößten Ursprungsmarkt bei SLH und zum größten nicht-englischsprachigen überhaupt. Die Nachfrage nach deutschen Small Luxury Hotels erzielte im vergangenen Jahr eine Steigerung von 56 Prozent bei den Reservierungen und 74 Prozent im Umsatz.

"Das Interesse an Luxusreisen ist höher denn je. Die Resultate der Small Luxury Hotels in 2007 sind ein Indiz dafür", so Paul Kerr, Chief Executive Officer. "Zu einer Zeit, in der andere Sektoren von Rezession sprechen, stocken etliche unserer Hotels ihr Modernisierungsbudget auf und bauen Gästezimmer aufgrund des wachsenden Bedarfs zu begehrten Suiten um." Die Steigerung der durchschnittlichen Zimmerrate um 10 Prozent im vergangenen Jahr ist ein Indikator dafür, dass Gäste bereit sind, einen höheren Preis pro Übernachtung für die SLH-typische Angebots- und Erlebnisvielfalt zu zahlen.