Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Skylink Affäre: Flughafen Wien kriegt weitere Millionen

Der Flughafen Wien kann mittels eines gewonnenen Rechtsstreit über das Baudebakel beim Skylink - inzwischen in Check-in 3 unbenannt - weitere Schadenersatzzahlungen einstreichen. Ein Schiedsgericht hat die ARGE HKL zu einer Zahlung von 16,7 Mio. Euro verpflichtet.

Die ARGE HKL war Planer und Ausführender von Haustechnikleistungen bei der Errichtung des neuen Terminals Check-in 3 (vormals „Skylink“), die Ortner GesmbH hat Sanitärleistungen erbracht. Die zugesprochene Summe enthält sowohl Korrekturen der Schlussrechnung und von überhöhten Einstandspreisen sowie Preisminderungen. Bilanziell wird die FWAG den Großteil der zugesprochenen Summe gegen die Herstellkosten des Terminals Check-in 3 verrechnen, was künftige Abschreibungen r...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Wien