Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Sigmar Gabriel besucht die TAG Wohnen in Salzgitter

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat sich in Salzgitter über soziale Projekte des Vermieters TAG Wohnen informiert. Sein besonderes Interesse galt dem am 25. Februar gestarteten Kinder- und Jugendprojekt TAG-Jumpers, hinter dem das im MDax gelistete Unternehmen TAG Immobilien und der Verein „Jumpers - Jugend mit Perspektive e.V.“ stehen.

.

„Wir sehen hier in Salzgitter, wie wichtig es ist, dass auch Wohnungsgesellschaften mit sozialen Projekten das Wohlergehen und Miteinander ihrer Mieter aktiv gestalten. Dies steigert den Wohnwert für die Mieter und erhöht die Lebensqualität in den jeweiligen Vierteln“, sagte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel bei seinem Besuch der TAG-Wohnsiedlung im Stadtteil Fredenberg in Salzgitter.

Ziel des TAG-Jumpers-Projektes ist, Kindern und Jugendlichen in einem schwierigen sozialen Umfeld ohne Freizeitangebote Zukunftsperspektiven zu geben und sie spielerisch Integration anstelle von sozialer Ausgrenzung erfahren zu lassen. „Das Projekt von TAG Wohnen und Jumpers in Salzgitter zeigt, wie mit kleinen Projekten vor Ort viel bewirkt werden kann - gerade auch in einfachen Wohnvierteln. Hier werden Kinder und Jugendliche nachmittags auf den Bolzplatz geholt, wo sie gemeinsam spielen und sich sportlich betätigen, statt vor dem Computer zu hocken“, so Bundeswirtschaftsminister Gabriel. Die TAG Wohnen hat für das Projekt zwei Erdgeschosswohnungen zu einem maßgeschneiderten Treffpunkt für Kinder und Jugendliche mit diversen Freizeit- und Lernangeboten umgebaut.

Jumpers ist kein Einzelfall - Deutschlands fünftgrößter Vermieter fördert in Salzgitter noch diverse andere Aktivitäten. Ein Beispiel dafür ist das seit Mai 2012 laufende Projekt „Integration vor der Haustür“ in Kooperation mit der Arbeiterwohlfahrt, bei dem Frauen mit Migrationshintergrund kostenlose Sprachkurse erhalten - direkt in ihrem Wohnquartier Fredenberg. Die Industrie- und Handelskammer Braunschweig hat das Projekt 2013 mit dem Sozialtransferpreis ausgezeichnet. Claudia Hoyer, im Vorstand der TAG zuständig für das Immobilienmanagement: „Als Wohnungsunternehmen müssen wir ein Interesse daran haben, dass unsere Mieter sich in ihrem Wohnumfeld wohl fühlen. So schaffen wir es in Städten mit demografisch bedingten Wohnungsleerständen, Bestandsmieter zu binden und neue Interessenten zu gewinnen.“ Der Bestand in Salzgitter war zum Zeitpunkt des Ankaufs in das TAG Portfolio im Jahr 2011 geprägt von häufigem Verwalterwechsel und wies mit 24 Prozent einen überdurchschnittlich hohen Leerstand auf. Dieser konnte seitdem um ca. 10 Prozentpunkte abgebaut werden.