Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Shoppingcenter-Flächen in Europa überschreiten Marke von 100 Mio. m²

In diesem und im nächsten Jahr werden über 11,4 Mio. m² neue Shopping-center-Flächen in Europa eröffnet. Nach der jüngsten Untersuchung „European Shopping Centre Development“ von Cushman & Wakefield (C&W) durchbricht damit das Angebot an Shoppingcenter-Flächen in Europa die Marke von 100 Mio. m² und wird Ende 2007 rund 107 Mio. m² umfassen.

.

Die meisten neuen Flächen werden in den zentral- und osteuropäischen Ländern fertiggestellt, doch „wird derzeit auch eine Vielzahl an Flächen in Westeuropa weiterentwickelt und den modernen Anforderungen der Mieter und Konsumenten angepasst“, erläutert Inga Schwarz, Researcherin von C&W in Deutschland.

Russland mit den meisten neuen Flächen
Mit 1,5 Mio. m² befinden sich die meisten neuen Flächen, die noch in diesem Jahr und 2007 fertiggestellt werden, in Russland. Einer der aktivsten Entwickler in Russland ist der Einzelhändler Ikea, der an den Standorten Jekaterinburg, Nizhny Novgorod, Dybenko und Parnas in St. Petersburg sowie in Belaya Dacha in Moskau fünf Mega Malls eröffnen wird. Polen folgt mit 1,3 Mio. m² an zweiter Stelle der Länder mit den meisten neuen Shoppingcenter-Flächen: „Nahezu jede große polnische Stadt wird Ende 2007 über ein modernes Shoppingcenter verfügen“, erläutert Schwarz, „so dass in den nächsten zwei bis drei Jahren die mittelgroßen Städte in den Focus der Einzelhändler rücken werden. Die nächste Entwicklungs-welle für Polens wichtigste Städte erwarten wir für den Zeitraum 2008 bis 2010. Dann steht die Revitalisierung ganzer Stadtteile auf der Agenda. Beispiele sind die Galerie Baltycka in Trójmiasto und die Sanierung des Bahnhofes in Kattowitz.“

Bulgarien, Rumänien und Litauen legen prozentual am meisten zu
Bulgarien, Rumänien und Litauen werden bis Ende 2007 das größte relative Flächenwachstum verzeichnen. In Bulgarien steigt das Shoppingcenter-Flächenangebot um 158 %, in Rumänien um 153 % und in Litauen um 92 %. „In Bulgarien hat das erste Einkaufszentrum erst 1999 eröffnet. Seither ist die Versorgung zwar auf 8,4 m² Fläche pro 1.000 Einwohner angestiegen, dennoch ist die Versorgung mit Shoppingcenter-Flächen unterdurchschnittlich“, erläutert die Researcherin. „Zum Vergleich: Im europäischen Durchschnitt beträgt die Shoppingcenter-Fläche pro 1.000 Einwohner 181,5 m². Bulgarien hat somit erheblichen Nachholbedarf. Für internationale Einzelhändler und Investoren eröffnen sich enorme Chancen, nicht zuletzt angesichts des wachsenden Kundenpotenzials in Bulgarien.“

3,56 % Flächenwachstum in Deutschland
Bis Ende 2007 werden in Deutschland rund 413.000 m² Shoppingcenter-Flächen fertiggestellt. Avisiert waren ursprünglich fast 735.000 m², doch agieren die Entwickler zurückhaltender als erwartet. Insgesamt wird das Flächenwachstum in Deutschland bis Ende 2007 3,56 % betragen. Shoppingcenter wie das Forum Duisburg und die Erlangen Arcaden werden zu diesem Anstieg beitragen.