Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Sheraton führt innovativen Gästeservice ein

Als erstes Hotel in Europa bietet das Sheraton Brüssel einen einzigartigen, neuen Service: Link@Sheraton heißt ein separater Lounge-Bereich in den Lobbies der Sheraton Hotels & Resorts. Die Lounge ist mit aktueller Tech- nik ausgestattet und ermöglicht den Gästen, entspannt zu telefonieren, zu arbeiten oder im Internet zu surfen.

.

Mehrere Computer-Arbeitsplätze mit kabellosem Internetzugang (W-LAN), Anschlüsse für Laptops und Drucker sowie Ladestationen für Elektrogeräte können in der Link@Sheraton-Lounge kostenlos genutzt werden. Darüber hinaus befinden sich hier gemütliche Sitzgelegenheiten und Fernseher mit Plasma-Bildschirmen. Für die Besucher von Link@Sheraton stehen Erfrischungen, Zeitschriften und Spiele zur Verfügung.

Mit Link@Sheraton sollen sich Urlauber und Geschäftsreisende auch auf Reisen wie zu Hause fühlen und jederzeit die Möglichkeit haben, in ent- spannter Atmosphäre zu arbeiten oder mit den Kollegen und der Familie daheim in Kontakt zu treten – ohne großen Aufwand und so einfach und bequem wie möglich. Die Eröffnung des Link@Sheraton im Sheraton Brüssel ist die erste von vielen neuen Markeninitiativen in diesem Jahr, die das Serviceangebot der Sheraton Hotels & Resorts über das Übernach-tungserlebnis hinaus weiter ausbauen werden.

Als Pilotprojekt in der Starwood-Region Europa, Afrika und Naher Osten, gibt es Link@Sheraton vorerst nur im Sheraton Brüssel. Es soll aber bald auch auf andere Länder und Hotels ausgeweitet werden. In den USA steht diese neue Dienstleistung schon im Sheraton Stamford in Connecticut, im Sheraton Boston in Massachusetts und im Sheraton San Diego in Kalifor- nien zur Verfügung. Im kommenden Jahr sind weitere mit Link@Sheraton ausgestattete Hotels in Afrika, Europa und im Nahen Osten geplant.