Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

SEB ImmoInvest übernimmt Objekte aus Portfolio-Transaktionen

Die SEB Asset Management hat zwei Projektentwicklungen mit Fertigstellung in das Fondsvermögen ihres Publikumsfonds SEB ImmoInvest übernommen. Beide Neuzugänge stammen aus Portfolio-Transaktionen, die 2006 und 2007 angekündigt wurden. Standorte der Immobilien sind Helsinki und Deventer (NL). Das Portfolio umfasst nunmehr 136 Objekte in 17 Ländern.

.

„Opus 1“ heißt der finnische Neuzugang. Das Ende 2006 von NCC Property Development in einem Paket erworbene Objekt ist Bestandteil des in der Innenstadt von Helsinki im Teilmarkt Herttoniemi entstehenden Büroparks Opus. Der fünfgeschossige Neubau mit einer vermietbaren Fläche von 6.830 m² sowie 165 Stellplätzen wurde nun mit Fertigstellung für 29,5 Mio. Euro übernommen. Das Gebäude ist nahezu vollständig vermietet. Der Mietvertrag mit dem Hauptmieter Ixonos Oy, ein aufstrebendes IT Consulting & Software Development Unternehmen aus Finnland, hat eine Laufzeit von fünf Jahren.

Der zweite Neuzugang im SEB ImmoInvest ist ein Bürogebäude im niederländischen Deventer. Zusammen mit dem bereits im September 2007 fertig gestellten Gebäude „Colisée“ verfügt das neue „Odysée“ über eine Gesamtmietfläche von 7.105 m². Das Gebäude im Wert von 10,8 Mio. Euro gehört zu einem Immobilienportfolio in den Niederlanden, das letztes Jahr im Rahmen einer Off-Market-Transaktion von Eurocommerce Holding BV für insgesamt 125 Mio. Euro erworben wurde.