Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

SEB ImmoInvest mit zahlreichen Vermietungen in Budapest

Die SEB Asset Management meldet für ihren Offenen Immobilienfonds SEB ImmoInvest zahlreiche Vermietungen von insgesamt nahezu 18.000 m² für zwei Bestandsimmobilien in der Budapester Innenstadt. Zu den Mietern zählen verschiedene Unternehmen des ungarischen Staates sowie die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers.

.

Ab Oktober 2008 wird PricewaterhouseCoopers (PwC) rund 10.000 m² Bürofläche und damit etwa 67,5 Prozent des auf der Pester Seite von Budapest befindlichen Office Trade Centers nutzen. Mit PwC wurde ein fünfjähriger Mietvertrag geschlossen. Dies ist die Fortsetzung des bereits neunjährigen Vertragsverhältnisses. PwC will über 1 Million Euro in die Ausstattung der Räume investieren, was die langfristige Ausrichtung des Engagements unterstreicht. Darüber hinaus wurden im Office Trade Center nahezu 1.100 m² Büro- und Einzelhandelsflächen an kleinere und mittelständische Unternehmen in den vergangenen Monaten vermietet. Das seit 1999 zum Portfolio gehörende Objekt ist damit zu über 75 Prozent vermietet.

In dem im Kulturviertel „Pester Broadway“ gelegenen Bürogebäude, Nagymezö Utca 46-48, erzielte SEB ImmoInvest durch Neu- und Anschlussvermietungen die Vollvermietung des Objekts für die kommenden fünf Jahre. 90 Prozent der Gesamtmietfläche von rund 6.800 m² entfällt auf vier zur Ungarischen Entwicklungsbank gehörende Unternehmen. Darunter befinden sich die Export-Import Bank und die Exportkreditversicherung MEHIB mit zusammen mehr als 5.000 m² Flächenanteil.