Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

SEB ImmoInvest: Immobilienportfolio in den Niederlanden erworben

Die SEB Asset Management hat für ihren Offenen Immobilienfonds SEB ImmoInvest (ISIN: DE0009802306) im Rahmen einer Off-Market-Transaktion ein üroimmobilienportfolio mit einer Gesamtmietfläche von rund 40.400 m² in den Niederlanden erworben. Das Gesamtinvestitionsvolumen inkl. Erwerbsnebenkosten liegt bei rund 125 Mio. Euro. Verkäufer ist Eurocommerce.

.

Bei dem Portfolio handelt es sich um sechs qualitativ hochwertige und voll ständig vermieteten Core-Büroimmobilien an den Standorten Breda, Deventer (2 Objekte) und Zwolle (3 Objekte). Unter den insgesamt 23 Mietern befinden sich die GE Bank Artesia, Capital Finance und die niederländische Justizverwaltung, more&more advertising sowie Eurocommerce mit seinem neuen Hauptsitz in Deventer.

Die durchschnittliche Mietvertragslaufzeit des Portfolios liegt bei rund 8,5 Jahren. Drei Bürogebäude befinden sich bereits im Eigentum des Fonds. Mit Fertigstellung im Frühjahr 2008 übernimmt SEB ImmoInvest den zweiten Teil des Eurocommerce Portfolios.

Durch den Kauf der Büroimmobilien mit langfristigen stabilen Cash-Flows verstärkt die SEB zielgerichtet das Immobilienportfolio in einem der stabilsten und aussichtsreichsten Immobilienmärkte Europas.

SEB ImmoInvest ist aktuell in 14 Ländern investiert. Zusammen mit den drei Neuzugängen befinden sich nunmehr 14 Objekte bzw. rund 8 Prozent des Immobilienvermögens in den Niederlanden.

Die SEB Asset Management hat seit Jahresbeginn für ihre drei Offenen Immobilienfonds Käufe in einem Gesamtwert von über 1,1 Mrd. Euro getätigt, darunter ein bundesweit gestreutes Immobilienpaket sowie Objekte in Tokio, Osaka und Singapur.