Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Unter Druck: SEB ImmoInvest und CS Euroreal verschieben Öffnung

Die offenen Immobilienfonds SEB ImmoInvest und CS Euroreal stehen weiter unter Druck und haben jetzt ihre geplante Wiedereröffnung für das vierte Quartal 2011 auf das Jahr 2012 verschoben. Die Verunsicherung der Anleger sei nach wie vor zu hoch. „Die Märkte sind mittlerweile unberechenbar geworden. Im Interesse aller Anleger – unabhängig ob langfristig orientiert oder rückgabewillig – steht der Werterhalt ihres Vermögens an oberster Stelle“, sagt Barbara Knoflach, Vorstandsvorsitzende der SEB Asset Management.

.
Wir informieren Sie per
E-Mail sobald es Neuigkeiten zu Ihrem Thema gibt.
SEB Asset Management Deutschland
Credit Suisse
SEB ImmoInvest
CS Euroreal

Die sich zuspitzende Staatsschuldenkrise und die jüngsten Meldungen anderer Fondsanbieter, die Öffnung eines Fonds zu verschieben bzw. einen Fonds abzuwickeln, hätten die Verkaufsgespräche rund um den Potsdamer Platz in Berlin unerwartet und unverhältnismäßig stark beeinflusst. Die SEB hat durch ihre bisherigen Verkaufsaktivitäten lediglich eine Liquiditätsquote von 21 Prozent erreicht. Die Entscheidung über das weitere Verfahren wurde daher auf das nächste Jahr verschoben.

Ähnlich düster sieht es beim offenen Immobilienfonds CS Euroreal der Investmentgesellschaft Credit Suisse Asset Management aus. Der Fonds hat eine Liquiditätsquote 25 Prozent erreicht und daher die Wiedereröffnung ebenfalls auf 2012 verschieben müssen. Durch die sich zuspitzende Staatsschuldenkrise sowie das Umfeld in der Branche wäre das Management nicht - wie angekündigt - in der Lage, die Rücknahme von Anteilsscheinen in 2011 zu öffnen. In 2012 soll aber der Verkauf weiterer Immobilien mit einem Marktwert von 850 Millionen Euro für die notwendige Liquidität sorgen. Die Fondsgesellschaft hat wie der SEB ImmoInvest noch bis zum Mai 2012 Zeit, die erforderlichen Grundlagen für die Wiederaufnahme des Geschäftsbetriebs zu legen.