Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

SEB Immobilien-Investment vergibt Property Management an EPM Assetis und DeTeImmobilien

Die SEB Immobilien-Investment GmbH, die Immobilien-Kapitalanlagegesellschaft der SEB Asset Management, organisiert das Property Management für ihr deutsches Immobilien-Portfolio neu. Als Partner für die kaufmännische Immobilienverwaltung der zurzeit 51 Objekte mit einer Gesamtfläche von ca. 700.000 m² wurden zum 1. April 2008 EPM Assetis, ein Unternehmen der Bilfinger Berger Facility Services GmbH, und DeTeImmobilien beauftragt.

.

Rücken frei für das Kerngeschäft
Die Kernkompetenzen An- und Verkauf sowie das Real Estate Asset Management verbleiben bei der SEB Immobilien-Investment. Dazu zählen die strategische Objektausrichtung und -entwicklung, die Neuvermietung und die Steuerung von Property Management. „Durch die Auslagerung der operativen Prozesse kann sich der Fachbereich auf die aktive Bewirtschaftung zur Wertsteigerung der Objekte konzentrieren“, erklärt Axel Kraus, Geschäftsführer bei SEB Immobilien-Investment und verantwortlich für das Real Estate Asset Management.

Regionale Aufteilung der Verwaltung
Die Aufteilung erfolgt regional: EPM Assetis übernimmt das Nord-Portfolio mit derzeit 26 Objekten (Los 1), DeTeImmobilien das Süd-Portfolio mit aktuell 22 Liegenschaften (Los 2). Der überwiegende Nutzungsanteil dieser beiden Lose sind Büroflächen. Für das dritte Los, das drei Einkaufszentren mit einer Gesamtfläche von ca. 65.000 m² umfasst, ist das Auswahlverfahren noch nicht abgeschlossen. Die externen Partner übernehmen das operative kaufmännische Objektmanagement. Das gilt für die Mieterkorrespondenz, das Vertragsmanagement, die Betriebskostenabrechnung und das entsprechende monatliche Reporting an die SEB Immobilien-Investment. Die Property Manager sind somit erste Ansprechpartner der Mieter. Darüber hinaus fallen die Koordination, Steuerung und Qualitätssicherung der von SEB Immobilien-Investment beauftragten Facility Manager in ihr Ressort. Diese wiederum sind für den infrastrukturellen undtechnischen Betrieb der Objekte zuständig.

Zukünftige Objektneuzugänge werden entsprechend der regionalen Aufteilung auf die Partner verteilt. Die 19 Objekte des kürzlich erworbenen „Quartier Potsdamer Platz“ in Berlin werden weiterhin von der vor Ort ansässigen Asset Management Potsdamer Platz GmbH betreut.