Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

SEB Asset Management verstärkt Immobilien-Engagement im spanischen Logistiksektor

Die SEB Asset Management hat für ihren Offenen Immobilienfonds SEB Global Property Fund rund 29,3 Mio. Euro (Kaufpreis einschließlich Erwerbsnebenkosten) in ein Logistikobjekt im spanischen Ciempozuelos investiert. Verkäuferin ist die Coperfil Real Estate S.A., eine Tochtergesellschaft des spanischen Bauträgers Coperfil Construcción S.A. Für den SEB Global Property Fund, der exklusiv über UBS Sauerborn vertrieben wird, ist Ciempozuelos die dritte Akquisition in Spanien. Das Portfolio umfasst nunmehr 19 Liegenschaften in sechs Ländern.

.

Das Objekt befindet sich im 2004 errichteten „Logispark Ciempozuelos“. Die Gesamtmietfläche von 34.242 m² ist voll und langfristig vermietet, zu den Hauptmietern gehören die Logistikunternehmen H. Sanz und DHL. Das Dach ist an die auf erneuerbare Energien spezialisierte CORE Energy S.A. verpachtet und soll mit einer Photovoltaikanlage ausgerüstet werden.

Aufgrund seiner geografischen Lage innerhalb Westeuropas stellt Spanien, die fünftgrößte Volkswirtschaft der Europäischen Union, hohe Anforderungen an die Infrastruktur: Autobahn- und Schienennetz, See- und Luftverkehrswege sollen bis 2020 weiter ausgebaut werden, zeigt der staatliche Plan Estratégico de Infraestructura y Transportes. In diesem Zusammenhang spielt auch der „Logispark Ciempozuelos“ eine tragende Rolle.

Er liegt rund 35 Kilometer südlich von Madrid und gilt als strategischer Standort für Logistikunternehmen: Ciempozuelos verbindet den Norden und die Mitte des Landes mit dem Mittelmeer, die Autobahn A4 führt direkt von Madrid über Ciempozuelos bis nach Valencia, dem größten Containerhafen Spaniens.