Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

SchulBaustelle Klima erhält „Unesco-Auszeichnung“

Die Deutsche UNESCO-Kommission zeichnet heute in Minden das Projekt „SchulBaustelle Klima“ der Handwerkskammer Hamburg als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ aus. SchulBaustelle Klima zeigt eindrucksvoll, wie zukunftsfähige Bildung aussehen kann. Das Votum der Jury würdigt das Projekt, weil es verständlich vermittelt, wie Menschen nachhaltig handeln“, so Prof. Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees und der Jury der UN-Dekade in Deutschland.

.

„Die Auszeichnung als Dekadeprojekt ist eine großartige Anerkennung von SchulBaustelle Klima über die Grenzen der Hansestadt hinaus“, gratuliert Josef Katzer, Präsident der Handwerkskammer. „Unser Projekt sensibilisiert Schüler für energieeffizientes Bauen und zeigt wie attraktiv und vielfältig die Handwerksberufe hierbei sein können.“

Seit 2009 erschließt das von der Haspa und aus Geldern des Hamburger Klimaschutzfonds geförderte Projekt Baustellen an Schulen für Schülerinnen und Schüler. Neben der Organisation von Baustellenbegehungen liefert das Projekt-Team aus Architektinnen und Lehrern Ideen für die Einbindung in den Unterricht, begleitet Exkursionen und fertigt bedarfsorientierte Anschauungsmodelle und Lernmaterialien an. SchulBaustelle Klima fördert eine Grundhaltung zur nachhaltigen Entwicklung mit der Zielsetzung, dass die Jugendlichen Verantwortung übernehmen und sich aktiv für eine nachhaltige Zukunft einsetzen. Schülerinnen und Schüler erleben praxisnah, wie durch Nutzerverhalten, Wärmedämmung und moderne Technik CO2 -Emissionen gemindert und wie nachhaltig sowie umweltschonend gebaut werden kann. Gleichzeitig lernen sie im Sinne der Berusforientierung zukunftsweisende (Handwerks-) Berufe kennen.