Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Schloss-Straßen-Center: Neue Shopping-Attraktion auf der Berliner Schlossstraße

Das Schloss-Straßen-Center (Bilder) öffnet seine Pforten: Pünktlich zum Ostergeschäft erwartet das neue Einkaufszentrum am 29. März 2007 ab 9.00 Uhr die ersten Besucher. Auf dem Areal des ehemaligen Hertie-Warenhauses am Walther-Schreiber-Platz 1 ist damit eine Shopping-Attraktion entstanden, die mit mehr als 70 Geschäften auf drei Ebenen eine neue Einkaufsqualität schafft und das Angebot an der Schlossstraße bereichert.

.

Geschäftevielfalt mit Angeboten für die ganze Familie
Das Schloss-Straßen-Center (SSC) wurde von der Generali Lebensversicherung AG und dem Berliner Immobilienunternehmen Tenkhoff Properties entwickelt und markiert den Einstieg in die beliebte Einkaufsmeile „Schlossstraße“ im Südwesten Berlins. Auf rund 16.100 m² Mietfläche bietet das SSC eine abwechslungsreiche Geschäftevielfalt mit Angeboten für die gesamte Familie. Die Großflächen werden vom Textilunternehmen ZARA, von Rewe sowie dem Spielzeuggeschäft Toys’R’Us belegt. Ein dm-Drogeriemarkt sowie das neue Konzept „Max“ der Baumarktkette Max Bahr sind im Basement angesiedelt. Weitere bekannte Textilfilialisten sowie ein großer Gastronomiebereich runden den Branchenmix harmonisch ab. Besonders stolz sind alle Beteiligten auf über 500 neu geschaffenen Arbeitsplätze und die Vielzahl von Mietern aus Berlin und dessen Umland.

Attraktive Architektur
Auch mit seiner hochwertigen Architektur im Innen- und Außenbereich setzt das SSC neue Maßstäbe an der Schlossstraße. Das Objekt zeichnet sich vor allem durch seine aufwändige Fassadengestaltung mit einem Wechselspiel aus Travertin-Naturstein und Glaselementen aus. Der Kopfbau im Haupteingangsbereich am Walther-Schreiber-Platz besticht durch eine großflächige Glasfassade. Durch Lichteffekte innen wie außen wird das SSC gezielt in Szene gesetzt. Als besonderes architektonisches Highlight sind die Fahrtreppen in zwei gläserne Kegel gesetzt. Diese sorgen dafür, dass selbst das Untergeschoss mit Tageslicht versorgt ist und verleihen somit den drei Verkaufsebenen eine angenehme Atmosphäre.

Der Walther-Schreiber-Platz wurde im Zuge der Errichtung des Einkaufszentrums durch die Investoren großzügig umgestaltet. Nichts erinnert mehr an die Mittelinsel vor dem benachbarten Forum Steglitz, auf der noch vor einigen Monaten die Busse und Taxen hielten. Der Platz wirkt nun attraktiv und großzügig. Die Haltestellen der Buslinien wurden in die Bundesallee, direkt am Schloss-Straßen-Center verlegt, um die Wege zur U-Bahn zu verbessern. Der Ausgang der U-Bahn-Station wurde behindertengerecht mit Aufzügen ausgestattet. Damit bleibt der Walther-Schreiber-Platz einer der bedeutendsten Verkehrknotenpunkte im Berliner Süden. Zu Recht gehen die Betreiber deshalb davon aus, dass an Werktagen täglich rund 30.000 Menschen das SSC besuchen werden.

Mit U-Bahn-Anschluss und 365 Parkplätzen
Auch in Sachen Erreichbarkeit hat das Schloss-Straßen-Center einiges zu bieten. Neben dem direkten Zugang zur U-Bahn-Station im Untergeschoss des Centers verfügt das Objekt in den drei obersten Geschossen über rund 365 Parkplätze.