Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz erhöhen Grunderwerbsteuer

Ab dem 1. Januar bzw. dem 1. März 2012 erhöhen nun auch Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz die Grunderwerbsteuer von 3,5 auf 5 Prozent. Die Bundesländer Niedersachsen, Bremen, Brandenburg und das Saarland haben die Steuer bereits zum Jahreswechsel 2011 erhöht. Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg zogen im Oktober beziehungsweise November nach.

„Besonders bei großen Objekten führt die Erhöhung zu Mehrkosten", sagt Robert Anzenberger, Vorstand der PlanetHome AG. Allein in Schleswig-Holstein verspricht sich das Finanzministerium Mehreinnahmen von 80 Millionen Euro pro Jahr. Jährlich nehmen die Länder durch die Grunderwerbsteuer deutschlandweit rund 5 Milliarden Euro ein.

Steuersätze in der Übersicht
Bundesland Steuersatz Änderung
Baden-Württemberg5,0 %
Bayern 3,5 %
Berlin4,5 %
Brandenburg 5,0 %
Bremen4,5 %
Hamburg 4,5 %
Mecklenburg-Vorpommern3,5 %Voraus. 5,0 % ab 2012
Niedersachsen 4,5 %
NRW5,0 %
Rheinland-Pfalz 3,5 %Voraus. 5,0 % ab 01.03.2012
Saarland4,0 %Voraus. 4,5 % ab 2012, 5 % ab 2013
Sachsen 3,5 %
Sachsen-Anhalt4,5 %
Schleswig-Holstein 3,5 %5,0 % ab 01.01.2012
Thüringen5,0 %
Hessen 3,5 %

[…]