Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Schenker errichtet neues Logistikterminal in Duisburg

Die Schenker Deutschland AG wird in Duisburg ein neues leistungsfähiges Logistikterminal errichten. Dies gab Hans-Jörg Hager, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens, jetzt bekannt. Mit dem Erwerb des fast 40.000 m² großen Areals im logport will der Marktführer für europäische Landverkehre die eigene Netzwerkfähigkeit weiter stärken.

.

Mit unserem Engagement an dieser europäischen Verkehrs-Dreh­scheibe schaffen wir für unsere Kunden in der Region Rhein-Ruhr einen neuen, leistungsfähigen Zugang zu den weltweiten Logistik­dienstleistungen von Schenker“, sagte Hans-Jörg Hager. Auf dem Gelände wird bereits 2007 ein rund 3.000 m² großes Umschlag­terminal stehen. Ergänzt wird es um mindestens 1.800 m² Lagerfläche. Sie dient in Zukunft dazu, für Kunden aus Industrie und Handel Waren aller Art zwischen­­zulagern, zu verpacken oder zu kommissionieren. Für die Mitarbeiter im neuen Logistikzentrum der Schenker Deutschland AG sind zusätzlich 1.800 m² Büroflächen geplant.

Darüber hinaus hat sich Schenker eine Erweiterungsoption auf eine benachbarte Fläche von mehr als 23.000 m² gesichert. Gründe, die für eine Ansiedlung Schenkers in Duisburg gesprochen haben, sind insbesondere in der multimodalen Infrastruktur des logport-Logistikzentrums und im internationalen Netzwerk des Kombinierten Verkehrs des Duisburger Hafens zu finden. So wird Schenker zukünftig seine Containerverkehre mit Ziel- oder Quellregion Rhein-Ruhr über Container- und Bahnterminals verstärkt in Duisburg abwickeln.