Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Langfristige Prolongation

Savills IM und PwC Deutschland verlängern Mietvertrag

Savills Investment Management und PwC Deutschland haben ihren Mietvertrag in Stuttgarts Top-Lage für 13 Jahre verlängert. Im Zuge dessen werden die über 9.887 m² Mietfläche in der Friedrichstraße bis 2023 umfangreich umgebaut und modernisiert. Ein ausgeklügeltes Konzept stellt dabei sicher, dass PwC Deutschland auch während des Umbaus den Betrieb am Standort aufrechterhalten kann.

.

„Über diesen Vermietungserfolg in der Stuttgarter Innenstadt freuen wir uns wirklich sehr. Denn er verdeutlicht einmal mehr, dass Bürogebäude in attraktiven Lagen auch weiterhin hohe Nachfrage erfahren. PwC Deutschland bindet sich langfristig an den Standort – das ist ein eindeutig positives Signal für den Teilmarkt. Die Vorbereitungen für den bevorstehenden Umbau sind bereits in vollem Gang und sollen Anfang 2023 abgeschlossen sein“, so Barbara Linnemann, Head of Asset Management Germany bei Savills IM.

Das Bürogebäude gehört zum Portfolio des Club Deal-Spezialfonds Savills IM Real Invest 1, der 2013 für drei deutsche Versicherungen aufgelegt wurde und in neun Objekte in acht deutschen Städten investiert ist. Das vollvermietete Stuttgarter Büroobjekt befindet sich in der Friedrichstraße 14 zentral in der Innenstadt in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs und der Haupteinkaufsmeile Königstraße. Es umfasst insgesamt 20.055 m² Mietfläche auf acht Stockwerken sowie eine zweigeschossige Tiefgarage mit 257 Parkplätzen.

Im Rahmen der Umbaumaßnahmen wird der gemeinschaftlich genutzte Eingangsbereich modernisiert und eine Barista-Theke mit Sitzbereich eingerichtet. Zudem wird unter anderem der repräsentative Anteil der Außenfassade neu gestaltet, ein Konferenzbereich mit neuer Dachterrasse geschaffen, die Beleuchtung durch energiesparende LED-Lampen ersetzt, das Lüftungs- und Kühlsystem optimiert und erweitert sowie der Innenhof umgestaltet. ESG-Kriterien spielen eine wesentliche Rolle bei der Planung und Umsetzung des Umbaus – wichtige Aspekte sind die Verwendung von ESG-konformen Materialien, ein verbesserter Energieverbrauch, eine Aufwertung der Aufenthaltsbereiche für die Mieter sowie die Einbindung von grünen Mietvertragsklauseln. Im Anschluss an den erfolgten Umbau wird eine Nachhaltigkeitszertifizierung angestrebt.

Markus Bartelmeß, verantwortlicher Portfolio Manager des Savills IM Real Invest 1 bei Savills IM, ergänzt: „Das 2002 errichtete Bürogebäude wurde im Jahr 2014 für das Portfolio unseres Club Deal-Spezialfonds erworben. Bei der Weiterentwicklung und Modernisierung des Objekts legen wir ein besonderes Augenmerk auf die Berücksichtigung von ESG-Kriterien. Verantwortungsvoll und nachhaltig investierte Immobilienportfolios sind nicht länger nur ein “nice to have". Die langfristige, nachhaltige Nutzung und energetische Optimierung von Bestandsimmobilien ist ein wesentlicher und wichtiger Beitrag zum Klimaschutz.“