Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Savills: Bernd-Uwe Willer nur zwei Jahre im Chefstuhl!

Markus Lemli

Bei Savills wechselt erneut die Spitze: Bernd-Uwe Willer, der erst in 2010 die Position „Head of Germany“ übernommen hatte, scheidet bereits wieder aus. Nachfolger an der Spitze der Deutschland-Sparte wird Markus Lemli, der erst zu Beginn des Jahres als Leiter Investment Europa zu Savills zurück gekehrt ist [LaSalle: Pörschke krempelt um, Lemli geht zu Savills ].

.

Savills plc hatte erst kürzlich seine Unternehmenszahlen in London vorgelegt und musste einen Gewinnrückgang von 9% ausweisen [Savills Plc: Konzernergebnis schrumpft um 9%]. Das Unternehmen leidet unter der anhaltenden Finanzkrise in Europa. In Europa konnte Savills die Verluste zwar trotz des schwachen Marktumfelds um 26% senken, gab aber einen äußerst gedämpften Ausblick. Zu den europäischen Kernmärkten von Savills gehört auch Deutschland. Mit der Ernennung von Markus Lemli zum Deutschland-Chef konzentriert das Unternehmen zwei Schlüsselpositionen in einer Person, denn Lemli wird auch weiterhin die Funktion als Leiter Investment Europa verantworten.

Vor seinem Neustart bei Savills war Lemli sechs Jahre für Jones Lang LaSalle Deutschland tätig. Dort leitete er zunächst den Bereich Capital Markets und seit 2009 auch das Vermietungsgeschäft. Lemli verantwortete somit zuletzt das gesamte Investment- und Vermietungsgeschäft von Jones Lang LaSalle in Deutschland. Davor war er bereits von 2004 - 2006 für Savills Spanien tätig.