Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Sanierung der Bezirksregierung Münster läuft weiter

Die energetische Sanierung des rückwärtigen Bürotrakts der Bezirksregierung Münster macht ab sofort wieder sichtbare Fortschritte. Am 12. Juli werden die Arbeiten zur Erneuerung der Fenster und Wärmedämmung der Fassade aufgenommen. Das Bauprojekt leitet die Niederlassung Münster des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW (BLB NRW). Die gesamte Sanierung wird voraussichtlich Anfang 2017 abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten betragen 3,7 Millionen Euro.

.

Zuletzt ruhten die Arbeiten an der Außenfassade, nachdem der beauftragte Fensterbauer Insolvenz angemeldet hatte. Innerhalb von zwei Monaten hat der BLB NRW die Ausführung neu ausgeschrieben und vergeben. In der Zwischenzeit wurden u.a. mit den Bauarbeiten für einen Verbindungsgang zur Tiefgarage begonnen und ein neuer Kabelgraben gelegt.

Im Rahmen der Sanierung werden die bisherigen Fenster durch dreifachverglaste Aluminium-Verbundfenster ersetzt. Im Luftinnenraum der Fenster befindet sich ein elektrischer Sonnenschutz. Im Unterschied zu außen angebrachten Sonnenschutzlamellen ist dieser Sonnenschutz unempfindlicher gegenüber Unwetter und muss seltener gewartet werden. Ab Mitte August wird auf die alte zweischalige, nicht gedämmte Fassade ein modernes Wärmedämmverbundsystem gesetzt. In Abstimmung mit dem Gestaltungsbeirat der Stadt wird die äußere Schicht mit Klinkerriemchen ausgeführt. Dadurch bleibt die bisherige Optik der Fassade erhalten.

Der fünfstöckige Bürotrakt entlang des Geisbergwegs stammt aus dem Jahr 1953. Die Fassade dieses Teils der Bezirksregierung war dringend sanierungsbedürftig, da eine Dämmung fehlte und die Fenster marode waren. Die Bezirksregierung profitiert von der Fassadensanierung nachhaltig, da sich der Energieverbrauch und damit die Energie-kosten deutlich reduzieren werden. Die energetische Sanierung entspricht dem Standard der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014.