Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Sachsens niedrige Grunderwerbssteuer ist Standortvorteil

Der Immobilienverband Deutschland Mitte-Ost (IVD Mitte-Ost) begrüßt die Haltung der Sächsischen Landesregierung, nach der eine Anhebung der Grunderwerbssteuer im Freistaat derzeit kein Thema ist. „Dies ist ein deutliches Signal für den Erhalt der Attraktivität des Standortes. Sachsen ist ein Ort, an dem man sich Wohneigentum schaffen kann, ohne überhöhte Steuern zu zahlen“, erklärt Karl-Heinz Weiss, Regionalvorsitzender des IVD Mitte-Ost und ergänzt: „Wünschenswert ist, dass dies auch in Zukunft so bleibt.“

Gerade in Zeiten des Bevölkerungsschwundes und des damit einhergehenden demographischen Wandels ist es wichtig, Anreize an die Bürger zu senden, dass sich der Erwerb eines Grundstückes und damit auch die längere Bin...

[…]