Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

SachsenFonds Zentraleuropafonds III - Erfolgreicher Exit nach nur 29 Monaten

Mit dem Verkauf der Warschauer Premium-Immobilie FOCUS (Bilder) nach nur 29-monatiger Haltedauer setzt die SachsenFonds GmbH aus Haar b. München die Reihe ihrer erfolgreichen Fondsauflösungen fort. Nach dem Sotheby’s-Gebäude in New York, und den Prager Bürogebäuden Slovanski Dum und BB Center konnte nun auch für das Bürocenter FOCUS ein erfolgreicher Exit realisiert werden. Die DEGI Deutsche
Gesellschaft für Immobilienfonds mbH, Frankfurt a. M., erwarb das Gebäude zum 17,73-fachen der aktuellen Jahresmiete für ihren Offenen Immobilienfonds DEGI International.

.

„Weltweit sind zahlreiche Großinvestoren bestrebt, den Immobilienanteil in Ihrem Portfolio zu erhöhen. Aus der guten
Nachfragesituation ergeben sich deshalb derzeit für Immobilienbeteiligungen günstige Exit-Gelegenheiten, die es
zu nutzen gilt. Die herausragenden Eigenschaften von FOCUS, die prominente Lage im Warschauer Business Distrikt, die beeindruckende Architektur, die hervorragende Ausstattung, prädestinierten das Gebäude geradezu für einen lukrativen Verkauf“, erläutert Hans Heinrichs, Geschäftsführer der SachsenFonds GmbH.

Auch dieses Mal lohnt sich der Deal für die Anleger: Der Verkaufserlös führt zu einem Vorsteuerertrag von 130 Prozent des eingesetzten Nominalkapitals. Addiert man die bereits geleisteten laufenden Ausschüttungen in Höhe von 17 Prozent der Zeichnungssumme hinzu, errechnet sich für den Anleger eine jährliche Verzinsung von 19,45 Prozent.