Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Russischer Fonds für Direktinvestitionen richtet internationalen Beirat ein

Der 2011 aufgelegte russische Fonds für Direktinvestitionen (RDIF), der in den nächsten fünf Jahren über 10 Mrd. USD Kapital von der russischen Regierung erhalten wird, gab heute die Einrichtung eines internationalen Beratungsgremiums bekannt. Die Mitglieder des Beirats sind:

.

• Bader Mohammad Al-Sa'ad - Managing Director, Kuwait Investment Authority
• Kurt Bjorklund - Co-managing Partner, Permira
• Leon Black - Chairman und Chief Executive Officer, Apollo Global Management
• David Bonderman - Managing Partner und Mitbegründer, TPG
• Chong-Suk Choi - Chairman und Chief Executive Officer, Korea Investment Corporation
• Martin Halusa - Chief Executive Officer, Apax Partners
• Lou Jiwei - Chairman und Chief Executive Officer, China Investment Corporation
• Joseph Schull - Head of European Operations, Warburg Pincus
• Stephen Schwarzman - Chairman und Chief Executive Officer, The Blackstone Group

Die führenden globalen Investoren, die in dem internationalen Beirat vertreten sind, haben die Investitionschancen in Russland und die Aussichten für den RDIF mit positivem Ergebnis untersucht.

„Russland ist ein Schwellenmarkt mit dem Potenzial zu einem schnellen Wachstum in vielen Sektoren. In dem Land wird anerkannt, dass eine stärker diversifizierte Ökonomie benötigt wird, um ein stabiles langfristiges Wachstum zu erreichen. Der RDIF hat das Potenzial, hierbei eine bedeutende Rolle zu spielen, indem er ausländische Direktinvestitionen anzieht, welche die Chancen des Marktes nutzen“, erklärt Joseph Schull von Warburg Pincus.