Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Ruppiner Land ist Brandenburgs stärkstes Reisegebiet

Das Ruppiner Land ist Brandenburgs stärkstes Reisegebiet. Bereits seit drei Jahren in Folge führt es bei den Übernachtungen (ohne Campingplätze)die Hitliste der märkischen Reisegebiete an. Schon in 2004 hatte die Region fast die Eine-Million-Marke erreicht, seitdem verbucht sie souverän Jahr für Jahr sieben- stellige Übernachtungszahlen. Tendenz: weiter steigend. Im ersten Quartal 2008 erreichte das Ruppiner Land 17,6 Prozent mehr Übernachtungen als im Vorjahrszeitraum. Kein Wunder, zählt doch beispielsweise Rheinsberg zu den touristischen Standorten im Land, die weit über die Grenzen Brandenburgs hinaus einen bekannten Namen haben.

.

Das Jahr 2007:
Im Jahr 2007 kamen insgesamt 3.377.597 Gäste nach Brandenburg, 4,6 Prozent mehr als im Jahr 2006.

Sie buchten insgesamt 9.182.598 Übernachtungen, ein Anstieg von 3,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Zum zweiten Mal in Folge wurden damit die Rekordergebnisse des BUGA-Jahres 2001 übertroffen.

Bei den Übernachtungszahlen belegte das Ruppiner Land den ersten Platz (1.146.044 Übernachtungen), gefolgt vom Spreewald (1.055.646). Platz drei nahm der Fläming ein (1.038.018).

Spitzenreiter bei der Gästezahl war der Fläming mit 423.514 Gästen,
gefolgt vom Spreewald mit 422.601 Besuchern. An dritter Stelle rangierte das Ruppiner Land mit 380.372 Gästen.