Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Runder Tisch kämpft um Lösung für Hamburgs Elbtreppenhäuser

Teilweise abreißen und neu bauen oder vollständig sanieren? Das ist die Kernfrage des Streits um die fünf Elbtreppenhäuser in Hamburg-Ottensen. Die Hamburger Wohnungsgesellschaft SAGA plädiert für den Teilabriss, während sich die Mieterinitiative Elbtreppe unter anderem mit einem Bürgerbegehren dagegen gewehrt hat. Nun gibt es einen „Runden Tisch“, um offene Fragen zur Zukunft der Elbtreppenhäuser zu klären. Beschlossen wurde dort erst einmal ein Gutachten.

Das Bürgerbegehren hatte Ende 2011 scheinbar bereits eine Lösung des Konflikts gebracht. Alle Elbtreppenhäuser sollen erhalten bleiben, hieß es damals. Vor kurzer Zeit wurde dann aber bekannt, dass die SAGA eventuell dennoch einen Teilabriss plant und der Konflikt ging d...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Hamburg