Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Ruine der Mülfort Zeugdruckerei kostet Mönchengladbach Millionenbeträge

Die Zukunft ist ungewiss. Insgesamt 22-mal brannte die Ruine der Zeugdruckerei an Mönchengladbachs Duvenstraße bereits aufgrund von Brandstiftung, einige Hallen sind zudem einsturzgefährdet und müssen gesichert werden — all das verursacht neben dem Ausfall der Grundsteuer hohe Kosten für die Stadt Mönchengladbach.

.

Besitzer der Ruine war einst die Mülforter Immobilien GmbH & Co.KG, die 2002 Insolvenz anmeldete; drei Jahre später gab Insolvenzverwalter Volker Quinker die Ruine aus dem Insolvenzverfahren frei; Jan Bresges, Geschäftsführer der Mülforter Immobilien GmbH & Co.KG, trat zurück. Seither fehlt der Stadt Mönchengladbach ein Gesprächspartner auf Unternehmensseite, um das weitere Vorgehen in Bezug auf die Ruine zu organisieren. Da das insolvente Unternehmen auch aus Sicht des Insolvenzverwalters allerdings noch nicht aus der Verantwortung für die Industrieruine entlassen ist, darf Mönchengladbach weiter auf einen Ansprechpartner hoffen, um die Beseitigung des Schandflecks zeitnah zu realisieren.