Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Rubel-Schwäche belastet Warimpex-Ergebnis

Warimpex zeigte in seinen Quartalszahlen erste Auswirkungen der angespannten Lage in der Ukraine und des schwachen Rubels. Der Verlust für die ersten neun Monate erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr wegen Währungsverlusten und Abwertungen auf russische Assets um 38 % auf 10,9 Millionen Euro.

Operativ setzte das Unternehmen seinen Kurs fort: Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg um 7 % auf 13,6 Millionen Euro, der operative Cashflow verdoppelte sich von 6,9 auf 14,1 Millionen Euro. Bei den russischen Übernachtungszahlen machte sich die Wirtschaftsschwäche noch nicht bemerkbar, allerdings gingen die Zimmerpreise in Jekatarinburg währungsbedingt um 20 % zurück, in St. Petersburg konnte der operative Gewinn au...

[…]