Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

RICS: Mehr Grünflächen nötig um innerstädtische Erwärmung zu begrenzen

Die Auswirkungen der Klimaerwärmung in Innenstädten könnte durch einen entsprechenden Ausbau von Grünflächen um bis zu 2,5 Grad Celsius reduziert werden. Gegenwärtig liegen die Temperaturen in Innenstädten um rund sechs Grad Celsius über denen in ländlichen Regionen. Diesem zunehmenden Problem sollte begegnet werden. Dies geht aus dem aktuell vorgestellten RICS Information Paper hervor.

Für Großbritannien wird aktuell davon ausgegangen, dass sich die Sommertemperaturen bis zum Jahr 2050 um rund 3,5 Grad Celsius erhöhen, Innenstädte sind dem Anstieg besonders ausgeliefert. Durch den Ausbau innerstädtischer Grünflächen sowie die Bepflanzung von Dächern und Fassaden könnte der so genannte „Urban Heat Effect“ um bis zu 2,5...

[…]