Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

RICS Awards 2007

Die Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) vergibt auch 2007 wieder die „RICS Awards“ für herausragende Immobilienprojekte. Bis zum 19. Januar 2007 können sich Architekten, Projektentwickler und Ingenieure für die weltweit ausgeschriebenen Preise bewerben.

.

In den Kategorien Gebäudeerhaltung, Erneuerung, Zukunftsfähigkeit und Gemeinnützlichkeit sucht die RICS die innovativsten Bauvorhaben des Jahres. Unter den Gewinnern der vier Einzelkategorien wird dann der Preis „Project of the Year“ vergeben.

„Die Bewerber müssen die Fähigkeit unter Beweis stellen, dass die vor-gestellten Projekte unsere Lebens- und Arbeitsumwelt mit Originalität und Innovation weiterentwickeln und erneuern können“, beschreibt die Ge-schäftsführerin der RICS Deutschland, Judith Gabler, die Anforderungen. Die Größe und der finanzielle Rahmen der Projekte spiele bei der Preisvergabe keine Rolle.

Mit Blick auf die bisherige Vergabeliste verweist die Geschäftsführerin der RICS Deutschland auf den hohen Stellenwert des Preises. „Wer den Award erhält, kann sich der internationalen Aufmerksamkeit sicher sein“, erklärt Judith Gabler. Unter den letzten Preisträgern waren unter anderem das königliche Opernhaus in London und die Sportstätten der Olympischen Spiele in Sydney 2000, in diesem Jahr wurde der Spinnaker Tower im englischen Portsmouth ausgezeichnet. Aber auch kleinere innovative Projekte wurden in der Vergangenheit prämiert.

Durch die Jurybesetzung mit anerkannten Namen der Immobilienbranche sei auch sichergestellt, dass die „RICS Awards“ keine „Schönheitspreise“ sind.

„Professionalität und praxisnahe Lösungen bei der Realisierung sind ebenso wichtig, wie die Originalität der Projekte“, so Judith Gabler abschließend.