Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Retro-Trend bei Jan Quast: Mit dem Wohnungsbau zurück in die 70er Jahre

Die SPD kritisiert die Hamburger Wohnungsbaupolitik ohne Sachkenntnis und mit einer guten Portion Sozialromantik. Stadtentwicklungssenator Axel Gedaschko räumt mit den gröbsten Fehlern auf:

„Wir haben die Chancen der Föderalismusreform genutzt, um eigene Akzente zu setzen. Wir setzen auf gebündelte Förderung für Familien statt Gießkannenprinzip der SPD.“

„Die Mieten in Hamburg sind seit 2002 nur im Rahmen der allgemeinen Lebenshaltungskosten gestiegen. Im Großstadtvergleich steht Hamburg gut da. Mit dem Mietenspiegel haben wir ein Instrument fortgeschrieben, das die Mietpreisentwicklung wirksam begrenzt.“

„Beim Wohnungsneubau liegt Hamburg bei den absoluten Zahlen an der Spitze der deutschen Großstädte mit rund 4000...

[…]