Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Redevco fokussiert Retail-Immobilien - Büro- und Logistikportfolio zum Verkauf freigegeben

Die Zukunft sind Handelsimmobilien: Die Redevco Services Deutschland GmbH aus Düsseldorf befindet sich auf Expansionskurs. Ziel dieses Kurses sei der Umbau und substanzielle Ausbau des Portfolios, heißt es aus dem Unternehmen. Bei seiner Expansion wird sich das Unternehmen schwerpunktmäßig auf den Zukauf beziehungsweise die Entwicklung von innerstädtischen Retail-Objekten an 1A-Standorten in Mittel- und Großstädten sowie – in kleinerem Umfang – auf Investitionen in dominante Shopping-Center. Die bestehenden Teil-Portfolien in den Segmenten Büro und Logistik werden dagegen in den kommenden fünf bis zehn Jahren abgestoßen.

.

Mit der Umsetzung dieser Strategie wurde bereits im abgelaufenen Jahr 2010 erfolgreich begonnen. So seien vier Logistik- und Industrieobjekte sowie mit dem „Solitaire“ im Düsseldorfer Kennedydamm-Gebiet eine Büroimmobilie veräußert worden [aik kauft Düsseldorfer „Solitaire“]. Neu im Redevco-Portfolio sind drei Einzelhandelsobjekte in besten Lagen von Bielefeld, Kassel und Hannover, die an SinnLeffers, Müller Drogerie und Karstadt Sport vermietet sind, sowie zwei Karstadt Warenhäuser im Olympia-Einkaufszentrum in München bezeihnungsweise im Rhein-Neckar-Zentrum in Viernheim [Redevcos Shopping-Liste: Sinn Leffers und Karstadt Immobilien bevorzugt]. Das Investitionsvolumen für diese Objekte mit einer vermietbaren Fläche von mehr als 70.000 m² lag bei insgesamt deutlich über 100 Millionen Euro.