Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Real Vienna 2006

Fast 200 Aussteller aus 21 Staaten mobilisierten rund 3.800 Fachbesucher +++ 40 % der Fachbesucher kamen aus dem Ausland +++ Besucherbefra- gung dokumentiert hohe Akzeptanz +++ Hochkarätiges Fachprogramm vor vollen Sälen +++ Termin 2007 bereits fixiert: 23. bis 25. Mai +++

.

Wien hat ein neues Fachmesse-Highlight: Die erste international ausge- richtete Gewerbe- und Industrieimmobilien-Fachmesse >Real Vienna<. Der Erfolg der Premierenveranstaltung, die am 2. Juni 2006 nach drei Messeta- gen im MessezentrumWienNeu zu Ende ging, hat die Erwartungen von Or- ganisator Reed Exhibitions Messe Wien deutlich übertroffen. An die 200 Aussteller aus insgesamt 21 Ländern hatten dabei ihre Projekte und Ange- bote präsentiert und damit rund 3.800 Fachbesucher aus dem In- und Ausland mobilisiert.

„Mit dem Fokus auf die CEE/SEE-Staaten ist das Konzept voll aufgegan- gen“, freut sich DI Matthias Limbeck, Geschäftsführer New Business und CEE/SEE Reed Exhibitions Messe Wien, über den Erfolg der ersten >Real Vienna<. „Die Präsenz von Ausstellern aus 16 zentral-, ost- und südosteuropäischen Staaten,“ so Limbeck, „signalisiert deutlich die Dynamik dieses Wirtschaftsraumes – und der mit 40 % enorm hohe Anteil ausländischer Branchenexperten unterstreicht die Rolle Wiens als Drehscheibe der Beziehungen zum erweiterten europäischen Wirtschaftsraum. Die >Real Vienna< hat sich somit insgesamt als Paradebeispiel einer modernen und attraktiven interregionalen Fachmesse erwiesen.“

Auch DI Rudolf Schicker, Wiens amtsführender Stadtrat für Stadtentwicklung und Verkehr und eine der treibenden Kräfte zeigt sich vom Premierenerfolg der >Real Vienna< begeistert: „Die Entscheidung war richtig, in Wien, der Donaumetropole im südlichen Zentraleuropa eine Immobilienfachmesse mit der Ausrichtung auf den CEE/SEE-Raum zu veranstalten. Für die gesamte Region um Wien, sowie den Messestandort, ist (…) damit eine feine neue Attraktion geschaffen worden.“

Ausland zu Gast in Wien
Mit einer Auslandsbesucherquote von 40 % fungiert die >Real Vienna< auf Anhieb als internationalste Messe im Portfolio von Reed Exhibitions Messe Wien. Von den internationalen Messebesuchern waren 30 Prozent aus der Bundesrepublik Deutschland nach Wien gekommen, 17 Prozent aus Tschechien, 15 Prozent aus Ungarn und elf Prozent aus der Slowakei. Aber auch für Fachbesucher aus weiter entfernten Destinationen wie Russland, Polen, der Ukraine, der Türkei, den USA, Großbritannien, Italien, der Schweiz oder den Benelux-Staaten stand die >Real Vienna< am Termin- plan. Die Stadt Moskau kam mit einer 60 Mann starken Delegation unter der Leitung des Vizebürgermeisters Vladimir Resin nach Wien, der sich vor Ort über die hohe Qualität der Aussteller, die Fülle an Information und die Professionalität der Organisation von Reed Exhibitions Messe Wien begei- stert zeigte. Neben den vielen internationalen Delegationen, unter anderem aus Bulgarien, Ungarn, Ukraine, Polen, Tschechien und Estland waren der Besuch des Bürgermeisters von Zagreb, Milan Bandic der Vizebürgermei- sterin von Bratislava, Tatiana Mikusova und des Deputy Secretary Generals der Stadtverwaltung Istanbul, Saban Erden, repräsentative Beispiele für die Internationalität der Veranstaltung.

Den „Bilderbuchstart“ der >Real Vienna< 2006 bestätigen auch die Resul- tate der unabhängigen Besucherbefragung: 85 Prozent der interviewten Messebesucher zeigten sich mit der Messe insgesamt zufrieden (Schul- noten 1 u. 2); annähernd neun von zehn (88 %) Befragten bewerteten die >Real Vienna< als repräsentativ für die Branche, ebenso viele (88,1 %) bestätigten die Repräsentativität des Messeangebots für den CEE/SEE-Raum. „Die Umfrageergebnisse vermitteln sowohl hinsichtlich der Besucherstruktur als auch mit Blick auf die Interessensschwerpunkte ein ziemlich ausgewogenes Bild. Dies ist ein Beweis dafür, dass Konzept und Messeangebot das Themenspektrum sehr gut abgedeckt haben“, hebt Mag. Michael Mandl, verantwortlicher New Business Group Manager bei Reed Exhibitions Messe Wien, hervor.

Demnach rekrutierten sich die Fachbesucher der >Real Vienna< aus folgenden Wirtschaftsbereichen, gewichtet nach Anteil: Developer, Fonds & Investment, Project Management, Architekten/Planer, Facility-Management, Banken/Leasing-Gesellschaften sowie Building-Management und –Operators. Wie Mag. Günter Theuermann, Messleiter der >Real Vienna<, berichtet, standen im Vordergrund des Besucherinteresses die Themen Real Estate Finance (33 %), Real Estate Investment (27 %), Real Estate Development (23 %), Building Management (22 %) und Facility Management (21 %).

Internationaler Know-how Transfer
Dr. Georg Wailand, Herausgeber des Gewinn-Magazins und Organisator des Vortragsprogramms berichtet von durchwegs bis auf den letzten Platz besetzten Sälen bei den mehr als 40 Veranstaltungen des begleitenden Fachprogramms. Rund 200 Topexperten informierten bei den Diskussionen, Seminaren und Workshops zum Kernthema Real Estate und Investment. „Das ist ein Beweis dafür, dass die >Real Vienna< eine Wissensdrehscheibe und eine Kontaktbörse internationalen Stils ist“, so Dr. Wailand.

Aussteller spendeten großes Lob
„Die Premiere der >Real Vienna< war ein fulminanter Auftakt für eine Immobilienmesse mit großem Potenzial. Der starke Fokus auf den CEE/SEE Raum gab vielen Ländern eine ideale Präsentationsplattform im geographischen Zentrum. Wien als Veranstaltungsort ist eine perfekte Wahl, da die Stadt im Zentrum dieser Region liegt“, sagt Ingrid Kunz von der Vienna Business Agency, die zusammen mit anderen Unternehmen und Vertretungen den Stand der Vienna Region betreute.

Zorica Pantelic, Consultant bei Vasko & Partner, die zusammen mit der Stadt Belgrad auf der >Real Vienna< vertreten waren, ist sehr zufrieden mit der durchwegs positiven Resonanz der Fachbesucher auf der >Real Vienna< und zeigt sich sehr erfreut über die allgemein hohe Qualität der Besucher.

Dr. Ariel Muzicant, Geschäftsführender Gesellschafter Colliers International Immobilienmakler GmbH sagt im Gespräch: „Ich habe noch keinen derart erfolgreichen Start einer Immobilienmesse erlebt wie die Premiere der >Real Vienna<. Wenn es gelingt, den Fokus auf den CEE/SEE Raum beizubehalten und diese Spezialisierung stärker zu forcieren, hat die >Real Vienna< sehr gute Chancen, ein langläufiger Erfolg zu werden. Neben den zahlreichen neuen Kontakten freue ich mich vor allem über den einen oder anderen Geschäftsabschluss.“

„Mit diesem Messekonzept hat das MessezentrumWienNeu sehr gute Chancen, ein Leader in der Messeszene zu werden. Der ausgezeichnete Gebäudekomplex, die sehr gute Lage im Zentrum und der Ruf der Stadt Wien als Drehscheibe zwischen Ost und West steigern diese Chancen. Es gibt viele Ausstellungen dieser Art in Europa, doch Reed Exhibitions Messe Wien hat es geschafft, durch die Nutzung positiver Erfahrungen aus den anderen Ländern ein erfolgreiches Konzept zu präsentieren. Die >Real Vienna< wird mit Sicherheit zu einer der populärsten Veranstaltungen ihrer Art werden. Moskaus Vizebürgermeister Vladimir Resin konnte sich vor Ort von der hohen Qualität der >Real Vienna< und der Professionalität der Aussteller überzeugen und wird mit der Geschäftsführung von Reed Exhibitions schon bald Gespräche für eine Zusammenarbeit bei der nächsten >Real Vienna< im Jahr 2007 beginnen“, so Boris L. Frolow, Präsident der Moscows’ Investors Association.

Renate Unger, Geschäftsführerin der Immobiliengesellschaft der Unger Gruppe sieht den Fokus auf den CEE/SEE-Raum perfekt umgesetzt. „Das durch das Thema der >Real Vienna< gezielt ausgewählte Publikum hat für uns sehr positive und qualitativ hochwertige Kontakte als Resultat gehabt. Wien hat gezeigt, ein idealer Austragungsort für eine Gewerbeimmobilienmesse zu sein,“ so Unger abschließend.

Weichen für 2007 gestellt
„Nach diesem großartigen Erfolg der ersten >Real Vienna< gehen wir natürlich hochmotiviert an die Vorbereitung der zweiten Ausgabe“, betont Reed Exhibitions-Geschäftsführer Matthias Limbeck. Der Termin steht bereits fest: 23. bis 25. Mai 2007 im MessezentrumWienNeu. Die Chancen für einen neuerlichen Erfolg stehen dafür hervorragend, denn annähernd neun von zehn befragten Fachbesuchern haben schon jetzt die >Real Vienna 2007< fix eingeplant. Auch Stadtrat Rudolf Schicker lässt schon für die >Real Vienna 2007< planen: „Wir werden als Stadt alles dazu beitragen, dass wir in unserem Städtenetzwerk bereits jetzt für 2007 zu werben beginnen. Wir werden mit den Teilnehmern der VIENNA REGION sehr rasch ein Konzept für eine starke Präsentation dieses höchstwertigen europäischen Standortes erarbeiten.“