Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Real I.S. platziert 2007 über 470 Mio. Euro

Auch das Jahr 2007 ist für die Real I.S. wieder ein sehr erfolgreiches Jahr. Mit einem Platzierungsergebnis von über 470 Mio. Euro konnte das Eigenkapitalvolumen nach den Rekordergebnissen der Vorjahre nochmals gesteigert werden. "In dem derzeitigen Umfeld ein großer Erfolg", so Jochen Schenk, Mitglied des Vorstandes, "weil das Ringen um die besten Assets immer anspruchsvoller wird."

.

Das Unternehmen hat im Privatkundengeschäft 12 Produkte zur Beteiligung angeboten. Als Pionier "down under" waren darunter auch wieder mehrere Australienfonds. Als erster Fondsinitiator präsentierte Real I.S. im Herbst dann auch den ersten Bafin-gestatteten Asienfonds. Daneben wurden viele Schiffsbeteiligungen, zwei Lebensversicherungsfonds, ein Private Equity-Fonds sowie ein Portfoliofonds angeboten.

"Der Schwerpunkt des Jahres 2007 lag in diesem Jahr bei den
Immobilienportfolien mit ausländischen Immobilien" erklärt Andreas Heibrock, Pressesprecher der Real I.S., auf Nachfrage. Darüber hinaus sei die Platzierung des Portfoliofonds Bayernfonds BestAsset 1, der gleich in fünf Assetklassen investiert, deutlich besser angelaufen als erwartet.

Das Produktsegment "Fonds für Institutionelle" konnte in diesem Jahr einen wesentlichen Beitrag zum Gesamtergebnis leisten. Die Produktpalette umfasst in diesem Bereich die Beteiligung an 5 weltweit bzw. weltregionsspezifisch investierenden Immobilienportfolien bzw. Immobiliendachfonds. Der Start des ersten börsenunabhängigen Schiffsportfoliofonds für Institutionelle war viel beachtet.

Besonders erfreulich war der Verkauf eines institutionellen Immobilienportfolios zur Mitte des Jahres. Der Handel zu einem günstigen Zeitpunkt brachte den institutionellen Anlegern neben den laufenden Erträgen einen Wertzuwachs von 25%.

In das Jahr 2008 kann die Real I.S. bereits mit einer sehr breiten Produktpalette starten. Neben den Immobilienfonds in Asien und Australien ist ein besonderes Angebot der Bayernfonds BestLife 3. Der innovative Lebensversicherungsfonds kombiniert erstmals die Vorteile von Zweitmarktlebensversicherungen aus den drei Ländern Deutschland, Großbritannien und Australien.

"Von der Thematik Abgeltungssteuer wird die Real I.S. weitere positive Impulse erhalten" prognostiziert Heibrock. "In der Nachsteuerbetrachtung der Ausschüttung haben geschlossene Fonds im Vergleich zu anderen Anlageformen klare Vorteile."

Neue institutionelle Produkte gehen auch an den Start, von einem "Weltportfoliofonds" bis zu einem erstmals spezialfondsfähigem Private Equity Dachfonds. "Wir haben uns für das neue Jahr wieder viel vorgenommen, aber wir werden jedes Beteiligungsangebot mit dem notwendigen Augenmaß auf seine Nachhaltigkeit beurteilen", gibt Jochen Schenk die Richtung für das Jahr 2008 vor.