Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Real I.S. koordiniert erfolgreich Sandvik Hauptniederlassung

Real I.S. AG und Kai 18 GmbH & Co. KG errichten auf einem Teilgrundstück (ca. 8.700 m²) des ehemaligen Sandvik-Produktionsstandortes an der Heerdter Landstraße 229-243 in Düsseldorf die neue Hauptniederlassung des schwedischen Konzerns für Deutschland. Dazu werden zwei neue Gebäude (Verwaltungsgebäude und Pavillon) gebaut und das bestehende Bürogebäude revitalisiert und funktional in den Neubau integriert.

.

Insgesamt soll eine Nutzfläche von ca. 7.480 m² entstehen, die von Sandvik Deutschland komplett langfristig gemietet wurde. In unmittelbarer Nachbarschaft sind namhafte Unternehmen wie Cisco Systems, Novell, Mobilcom oder Teekanne ansässig. Als Investor für das Projekt konnte die Real I.S. die LB ImmoInvest GmbH gewinnen.

Der Neubau wird in Stahlbeton-Skelettbauweise erstellt, wobei die Fassade des Hauptgebäudes in nahezu raumhohen, öffenbaren Elementen ausgeführt wird. Durch den Einbau einer Zu- und Abluftanlage mit Wärmerückgewinnung und die Nutzung der Erdwärme zur Heizwärmeversorgung kommt zukunftsweisende und ökologische Technik zum Einsatz, die deutlich auf den hohen Standard des Gebäudes verweist. Neben den Büro- und Archivflächen können die künftigen Nutzer auch einen Pavillon mit repräsentativen Konferenz- und Ausstellungsflächen nutzen.

„Mit dieser Projektkonstellation konnten die verschiedenen Interessen aller Partner erfolgreich integriert und Wertschöpfung für alle Beteiligten, insbesondere jedoch für den zukünftigen Nutzer generiert werden…“ meinen übereinstimmend Josef Brandhuber, Vorstandsvorsitzender der Real I.S. und Jürgen Overdiek, Inhaber der Kai18.